Albergue de Anaga - Igueste - Taganana

Allgemeines

  • Länge: 31,4 Km 
  • Höhenunterschied: 4900m insgesamt 
  • Aufstieg : 2450m 
  • Abstieg: 2450m 
  • Höchster Pybkt: 910m 
  • Tiefster Punkt: 5m 
  • Typ: Rundweg  (die Route kann in zwei Etappen absolviert werden)
  • Schwierigkeit: hoch (für Bergläufer) 
  • Ausgangspunkt: Albergue de Anaga 
  • Koordinaten: 28.550084800337483, -16.200336810925922 
  • Orte, an denen wir vorbeilaufen: Parque Rural de Anaga, Igueste de San Andrés, Las Casillas, Lomo Las Bodegas, Cumbrilla, Benijo, Almáciga, Taganana.
  • Temperaturen: Im Winter kann sie in den höchsten Lagen vielleicht unter 10º fallen. Im Sommer oder an heißen Tagen kann sie mehr als 30ºC erreichen (vor allem in den unteren Teilen der Schluchten).
  • Wasserstellen: 3 (Cumbrilla, Almáciga, Taganana) 

Ausrüstung

  • Für den Berglauf geeignetes Schuhwerk und Kleidung,
  • Jacke/Windjacke, wenn es etwas kalt ist oder regnen könnte.
  • Hut und/oder Sonnenbrille, wenn der Himmel nicht bedeckt ist.
  • 1,5 Liter Wasser
  • Etwas zum Essen
  • Mobiltelefon
  • Etwas Geld (Sie können unterwegs Getränke und Essen kaufen) oder für unvorhergesehene Umstände.

Routenbeschreibung

Diese Route hat den Charme, dass sie durch mehrere kleine Weiler von Anaga führt, kleine Häusersiedlungen mit einem besonderen Charme, umgeben von Vegetation, Bergen und Meer, und völlig abseits der großen Städte. Sie laufen durch die unberührteste und natürlichste Gegend der Insel Teneriffa.

Anspruchsvolle Strecke in Bezug auf die Entfernung und die Art des Geländes, mit überwiegend technischen Pfaden. Dies ist eine der Trainingseinheiten, die Ihnen bei der Vorbereitung auf harte Langstreckenrennen helfen können.

Bevorzugen Sie den Strand oder die Berge? Vielleicht ist die beste Antwort, dass Sie beides bevorzugen. Sie durchqueren sehr grüne und feuchte Hochlagen, andere steile und trockene Gebiete und die Strände von Benijo und Almáciga. Ein Training in verschiedenen Umgebungen, ideal, um die Essenz von Anaga kennenzulernen.

 

Kursbeschreibung

Diese Route ist so konzipiert, dass Sie sie in einer oder zwei Etappen bewältigen können. In diesem Fall könnten Sie zum Beispiel wie folgt vorgehen:

1)    Start in Almáciga. Sie können in der Anaga Hütte übernachten

a) 1º Etappe: Almáciga - Albergue de Anaga (ca. 13 km)
b) 2º Etappe: Albergue de Anaga - Almáciga (ca. 18,5 km)

2)    Start in Benijo. Sie können in der Anaga Hütte
übernachten

a) 1º Etappe: Benijo - Albergue de Anaga (ca. 14,5 km)
b) 2º Etappe: Albergue de Anaga - Benijo (ca. 17 km)

3)    Start in der Anaga Hütte und Übernachtung in
 Benijo.

a) 1º Etappe: Albergue de Anaga - Benijo (ca. 17 km)
b) 2º Etappe: Benijo - Albergue de Anaga - (ca. 14,5 km)

4)    Start in der Anaga Hütte und Übernachtung in Almáciga.

a) 1º Etappe: Albergue de Anaga - Almáciga (ca. 18,5 km)
b) 2º Etappe: Almáciga - Albergue de Anaga (ca. 13 km)

  • Km 0 Wir beginnen die Route an der Albergue de Anaga Hütte, lassen die Einrichtung rechts liegen und laufen 1,6 km auf der Straße weiter.
  • Km 1,6 Die Straße vor einer Linkskurve verlassen, den Weg auf der rechten Seite nehmen, 50 m weitergehen und an der Wegkreuzung nach links abzweigen. Von hier aus folgt man dem Weg, der größtenteils immer bergab und entlang des Talbodens verläuft. Genießen Sie diesen etwas mehr als 3 km langen technischen Abstieg, der im ersten Teil durch einen grünen und feuchten Wald führt, der angenehm zu laufen ist.
  • Km 5,1 Der Weg mündet in einen breiten Feldweg, dem Sie folgen. 200 m weiter treffen Sie auf eine Straße, der Sie folgen sollten.
  • Km 6 Achten Sie auf eine Abzweigung auf der linken Seite, an der ein breiter betonierter Anstieg beginnt (Schilder "Antequera" und "Las Casillas").
  • Km 6,1 100 m den betonierten Anstieg hinauf und dann den Weg links nehmen (Beschilderung "Antequera" und "Las Casillas").
  • Km 7,9 Auf einem Bergrücken in etwa 540 m Höhe treffen wir auf eine Wegkreuzung, an der wir links weiter bergauf laufen.
  • KM 8,6 Der Weg führt entlang des oberen Teils des Lomo de Las Casillas“. Sie werden einige verlassene Häuser sehen, und andere, die nicht verlassen sind. Von hier bis Kilometer 14 ist die Strecke ein ständiges Auf und Ab, bei dem sich Vegetationsflächen und andere Pässe durch kleine Dörfer abwechseln.
  • Km 10,1 Wir kommen auf eine Straße, folgen den Hinweisschildern PR "Chamorga" und laufen rechts die Straße entlang.
  • Km 10,4 Nach 300 m kommen wir am Friedhof von Chamorga vorbei, den wir rechts liegen lassen. Nach dem Friedhof halten wir Ausschau und nehmen den Weg, der rechts bergab führt.
  • Km 10,9 Der Weg mündet in einen betonierten Weg, dem wir nach links folgen; jetzt ist der Weg größtenteils betoniert (den PR-Schildern folgen). Wir passieren zunächst den Weiler Las Bodegas und dann La Cumbrilla. Es sind kleine ländliche Winkel in Anaga, die einen besonderen Zauber ausstrahlen.
  • Km 12 La Cumbrilla. Am höchsten Punkt, auf der linken Seite, befindet sich ein Wasserhahn, an dem Sie Ihr Wasser nachfüllen können. Von hier aus durchqueren Sie ein sehr grünes und feuchtes Gebiet, das Sie sicher besomders genießen werden.
  • Km 13,2 Wegkreuzung; weiter geradeaus Richtung "El Draguillo".
  • Km 13,9 Wegkreuzung; weiter geradeaus Richtung "El Draguillo". Diese Phase des Auf- und Abstiegs ist vorbei. Jetzt geht es praktisch nur noch bergab zum Meer.
  • Km 14,5 Kreuzung; weiter rechts Richtung "Benijo".
  • Km 15 Auf der rechten Seite sehen Sie einen kleinen Felsvorsprung. Man kann sich ihm nähern, und vom höchsten Punkt aus hat man eine wunderbare Aussicht auf den gesamten nördlichen Teil von Anaga, mit dem Meer im Hintergrund.
  • Km 16,7 Der Weg endet und mündet in eine unbefestigte Straße. Folgen Sie der Straße bergab, 100 m weiter wird sie asphaltiert.
  • Km 17 Vor einer Linkskurve sehen Sie auf der rechten Seite eine Einfahrt, der Sie folgen (links vom Haus).
  • Km 17,2 Nach 200 m erreicht man den Strand von Benijo (schwarze Kieselsteine). Der PR führt weiter nach rechts, am gleichen Kiesstrand entlang und lässt das Meer immer rechts liegen.
  • Km 17,8 Sie erreichen jetzt den Strand von Almáciga und können auf dem schwarzen Sand des Strandes spazieren gehen. Gehen Sie über den Sand, um auf die andere Seite des Strandes zu gelangen.
  • Km 18,2 Die Straße überqueren und auf der anderen Seite auf der PR-Pfad weiterlaufen, um den vor uns liegenden Hügel zu erklimmen (bis zum kleinen Dorf Almáciga).
  • Km 18,6 Sie befinden sich im kleinen Dorf Almáciga. Es gibt eine Café-Bar, an der Sie Wasser/Flüssigkeiten nachfüllen oder sogar etwas essen können. Folgen Sie den PR-Schildern in Richtung "El Bailadero".
  • Km 19 Der Weg wird nun zu einem breiten Feldweg mit leichter Steigung. Folgen Sie dem Feldweg 1,5 Kilometer.
  • Km 20,5 Verlassen Sie den breiten Weg und nehmen Sie den PR-Pfad rechts, der den Kamm rechts hinaufführt.
  • Km 21,5 Der Weg mündet in eine Straße und führt 200 m auf der Straße weiter bergauf.
  • Km 21,7 Nehmen Sie den Weg rechts, der bergab in Richtung "Taganana" führt. Im weiteren Verlauf überquert der PR zweimal die Straße.
  • Km 22,7 Laufen Sie nun weiter auf der Straße und folgen Sie 250 m weiter der Straße nach links, die im ersten Teil ansteigt.
  • Km 23 Der Straße 400 m nach links folgen.
  • Km 23,4 Zwischen den Häusern führt ein kleiner Weg bergab zur Kirche von Taganana.
  • Km 23,8 Kirche von Taganana. Weiter nach links, Richtung "Casa Forestal". Nach 50 m finden Sie auf der linken Seite eine Wasserzapfstelle. Von hier aus geht es nur noch bergauf bis zum höchsten Punkt (910 m).
  • Km 24,0 Die Straße links bergauf fahren. Diese Gegend hat ihren eigenen Charme, wenn man eine kleine Straße mit alten, weiß getünchten Häusern entlangläuft. 250 m bergauf, dann folgen Sie der Straße nach links.
  • Km 24,4 Die Straße verlassen und dem gepflasterten Weg nach rechts folgen (Richtung Casa Forestal).
  • Km 24,7 Abzweigung Fußweg; links halten Richtung Casa Forestal.
  • Km 25,2 Wegkreuzung, links halten Richtung Casa Forestal. Von hier aus geht es 2 Kilometer auf dem Weg weiter, ohne jegliche Kreuzungen. Nach und nach tauchen Sie in die Vegetation ein, die mit zunehmender Höhe immer grüner und feuchter wird.
  • Km 27,6 Abzweigung; links halten Richtung "Valle Brosque". Beachten Sie, dass Sie 50 m weiter, wenn Sie geradeaus weiterfahren, auf die Straße (neben dem Waldhaus) stoßen.
  • Km 28 Beachten Sie, dass es zwei Wege gibt; nehmen Sie den linken, der bergauf führt.
  • Km 28,9 Auf der rechten Seite befindet sich ein Felsvorsprung, dem man sich nähern kann, da man von hier einen guten Blick auf die Südhänge von Anaga hat (unten sieht man San Andrés und vor sich die Silhouette der Insel Gran Canaria).
  • Km 29,2 Sie kommen auf die Straße; überqueren sie die Straße und folgen dem breiten Weg auf der anderen Seite.
  • Km 29,5 Nach 300 Metern sehen Sie auf der rechten Seite den Beginn eines Weges (kurz vor einer Kurve auf der rechten Seite der Straße). Folgen Sie dem Weg.
  • Km 28,8 Es gibt zwei Wege: halten Sie sich links.
  • Km 30,1 Sie kommen auf die Straße; 25 m weiter unten und auf der anderen Seite sehen Sie einen Weg. Sie sollten diesen Weg weiterverfolgen.
  • Km 30,5 Sie kommen wieder auf die Straße und laufen geradeaus weiter bis zur Hütte.
  • Km 31,4 ZIEL (Albergue de Anaga).

Umgebung

Parque Rural de Anaga. Nur wenige Autominuten von der Hauptstadt (Santa Cruz de Tenerife) entfernt befindet sich der zum Biosphärenreservat erklärte Parque Rural de Anaga, dem es gelungen ist, seine natürlichen Werte auf außergewöhnliche Weise zu erhalten. Sie werden nicht der erste sein, der von der schönen und schroffen Bergkette mit ihren zerklüfteten Gipfeln fasziniert ist. Die tiefen Täler und Schluchten, die von hier abfallen, reichen bis zum Meer und bilden zahlreiche Strände, an denen man ein erfrischendes Bad nehmen kann. Dieses Gebiet beherbergt auch eine Fauna und Flora, die reich an endemischen Arten ist.

Die Route führt durch kleine Ortschaften (Lomo de Las Bodegas, La Cumbrilla, Taganana, Almáciga und Benijo) und entlang der Strände von Benijo und Almáciga.

Taganana ist der wichtigste Ort im Inneren des Anaga-Massivs und eine der ältesten Dörfer der Insel Teneriffa.

Albergue de Anaga-Hütte  (https://www.alberguestenerife.net) Das dreistöckige Gebäude hat neun Zimmer. Es bietet Platz für bis zu 40 Personen und ist behindertengerecht ausgestattet


Empfehlungen

  • Wenn Sie die Route in zwei Etappen machen, planen Sie den Startpunkt und den Ort, an dem Sie übernachten werden, gut. Sie können in der Albergue de Anaga- Hüte übernachten, und es gibt auch einige Ferienhäuser in Benijo, Almáciga oder Taganana (in letzterem Ort gibt es mehr Möglichkeiten).


Wie kommt man dorthin?

  • Privatfahrzeug
  • Öffentliche Verkehrsmittel (bitte überprüfen Sie dies, da sich Änderungen ergeben können).
    • Linie 947 ab Intercambiador de Santa Cruz de Tenerife (Busbahnhof).
    • Eine Bushaltestelle befindet sich gleich hinter der Hütte
    • Linie 947

Wetter heute
Maximum: 27º
Minimum: 19º
Santa Cruz de Tenerife. Am Freitag morgen wird es schönes Wetter geben. Nachmittags ist ein blauer Himmel zu sehen, und nachts wird es gutes Wetter geben. Unveränderte Temperaturen.