Reiten

Sie streicheln die Mähne Ihres Pferdes und fühlen mit Ihren Händen seine ruhigen und entschlossenen Bewegungen. Mit geschlossenen Augen hören Sie den durch die Bäume streichenden Wind, die Vögel, die Insekten... Die Luft, die Sie einatmen, ist frisch und duftet nach Erde und Vegetation. Sie öffnen die Augen und erblicken die Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg durch die Baumkronen der Pinien bahnen. Ihr Pferd führt Sie in ruhigem Schritt durch den Wald und sie fühlen das Leben, das Sie umgibt, und die Natur, die all Ihre Sinne weckt.

Auf Teneriffa gibt es in den Wäldern ein mehr als 200 Kilometer langes Streckennetz. Die meisten dieser Wege führen durch den höher gelegenen Teil der Insel, insbesondere durch den Naturpark Corona Forestal. Das Streckennetz erstreckt sich über einen Großteil des Nordens im Gemeindegebiet von Tacoronte und über den Süden, sodass die Wege an Orten starten und enden, in denen ein ausreichendes Serviceangebot und in vielen Fällen auch Parkplätze und öffentliche Verkehrsmittel vorhanden sind.

Wir konnten keinen Treffer für die Suche finden.