La Caldera - Crucita - M. Limón

Allgemeines

  • Länge: 18,00 Km 
  • Höhenunterschied: 2.400 Meter insgesamt 
  • Aufstieg : 1.200m 
  • Abstieg: 1.200m
  • Höchster Pybkt: 2.240m 
  • Tiefster Punkt: 1.190m 
  • Typ: Rundweg 
  • Schwierigkeit: mittel (für Bergläufer) 
  • Ausgangspunkt: La Orotava (La Caldera) Erholungsgebiet 
  • Koordinaten: 28.531298875239514, -16.279961191270363 
  • Orte, an denen wir vorbeilaufen: La Caldera, La Crucita, sendero nº 17-Weg, Montaña Limón.
  • Temperaturen: Im Winter kann die Temperatur am Ausgangspunkt auf unter 5° sinken, und sie kann mit dem Anstieg wieder sinken. Das Hochgebirge ist nicht bewaldet, und manchmal weht ein starker Wind, der zwar nicht gefährlich ist, aber die gefühlte Temperatur deutlich verringert.
  • Wasserstellen: 1 bei Km 0,9 

Ausrüstung

  • Für den Berglauf geeignetes Schuhwerk und Kleidung
  • Windjacke, falls es auf dem Gipfel (Ausgangspunkt) etwas kalt ist.
  • 1 Liter Wasser
  • Etwas zum Essen
  • Mobiltelefon

Routenbeschreibung

Attraktive Strecke für ein gutes Berglauf-Training, mit einer Länge von 18 Kilometern, die Abwechslung, anspruchsvolle Anstiege, technische Abschnitte, andere Laufabschnitte und Höhenmeter bieten.

Der erste Teil des Weges führt durch den Pinienwald von La Orotava, aber mit zunehmender Höhe werden die Pinien kleiner und stehen in größerem Abstand zueinander. In den höheren Lagen haben Sie eine gute Aussicht auf den Nationalpark und den Teide selbst, Sie können laufen und Ihre Umgebung beobachten.

Nach den ersten 800 Metern, die Sie zum Aufwärmen nutzen können, steht Ihnen ein langer und anspruchsvoller Anstieg mit 1100 Höhenmetern auf etwa 5 Kilometern bevor. Wenn Sie das geschafft haben, haben Sie zur Belohnung das schönste Gebiet dieser Route.

 

Kursbeschreibung

  • Km 0 Wir starten an den Parkplätzen der Aŕea Recreativa de La Orotava und folgen den GR-Schildern in Richtung La Esperanza (südöstliche Ausrichtung) auf einem breiten Weg.
  • Km 0,8 Wir verlassen den Weg und nehmen den Weg rechts, der direkt neben der Holzhütte bergauf führt. Hier gibt es eine Wasserstelle, die Sie zwar nicht benutzen werden, aber es ist gut, es für spätere Gelegenheiten zu wissen. Auf den nächsten 3,5 Kilometern folgen Sie der Beschilderung "Camino Candelaria". Von hier an beginnt ein langer, steiler Anstieg.
  • Km 1,9 Halten Sie die Augen offen, wenn Sie an eine Kreuzung von 4 Wegen kommen, aber folgen Sie dem Weg, der weiter bergauf führt.
  • Km 4,5 Der Weg endet und man erreicht die Hauptstraße, die man überquert und geradeaus (30 m weiter links) auf dem breiten Weg weiterläuft, aber nur 80 m, denn man muss die Augen offenhalten und den Weg Nr 17 nach rechts nehmen, der rechts an der Steigung entlangführt. Folgen Sie der Beschilderung des Weges 17 bis km 8,4.
  • Km 5,8 Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Aufstieg geschafft. Man erreicht einen Höhepunkt der Route, und wenn man ein wenig nach links geht, kann man La Caldera de Pedro Gil und den gesamten südlichen Teil der Insel sehen. Der steile Felsvorsprung vor Ihnen ist der Pico de Cho Marcial.
  • Km 6,2 Wir haben mit dem Abstieg auf dem Weg begonnen und können wenig später auf der rechten Seite den Weg verlassen und uns dem sogenannten "Fenster des Teide" nnähern. Es gibt eine kleine Steinformation, die ein "Fenster" darstellt, und wenn man hindurchschaut, kann man den Teide am Horizont sehen. Obwohl er keinen wirtschaftlichen Wert hat, kann man ihn als große Belohnung für die Anstrengungen des Aufstiegs betrachten.
  • Km 6,5 Nach dem kleinen Abstieg auf dem Pfad führt die Straße auf einem breiten, fast ebenen Weg im Uhrzeigersinn weiter.
  • Km 7,3 Wir überqueren die Straße und folgen dem Weg gegenüber, der weiter bergauf führt. Von der Spitze des Hangs aus hat man einen herrlichen Blick auf den Teide im Hintergrund. Sie können gleichzeitig laufen und nach vorne schauen.
  • Km 8,5 Wir nehmen den Weg bergab, Richtung "Corral del Niño", Nummer 34.
  • KM 9,3 Wir überqueren den Weg und laufen auf dem gegenüberliegenden Weg weiter. Nach 200 m kommen Sie wieder auf einen Weg, dem Sie 50 m folgen und auf der rechten Seite den Wanderweg Nr. 34 nehmen.
  • Km 9,8 Wir können den Weg Nr. 34 verlassen und sehen auf der rechten Seite einen markierten Weg zum Gipfel des Montaña Limón. Sie können bis zum Gipfel gehen, der eine gute Aussicht bietet, und dann zurückkehren.
  • Km 10,3 Gipfel des Montaña Limón; ab hier beginnt der zweite Teil des Trainings, jetzt geht es einige Kilometer lang bergab, kombiniert mit weiteren flachen Waldwegen.
  • Km 11,8 Kreuzung. Dem Weg nach rechts Ungefähr 2 Kilometer entlang der Strecke folgen.
  • Km 14 An einer Linkskurve sehen Sie rechts einen breiten Weg, der nicht sehr gut ausgeschildert ist, aber wenn Sie aufmerksam sind, werden Sie ihn erkennen. Wir folgen dem Weg rechts, der bergab führt.
  • Km 14,9 Sie kommen an eine Kreuzung. Achten auf das Schild PR (weiß/gelb) gegenüber und folgen Sie dem Weg. Folgen Sie den PR-Schildern; der erste Kilometer führt bergab, dann biegen Sie links ab und fahren auf einem flacheren Stück weiter. Wenn Sie auf den Weg kommen, folgen Sie dem Weg auf der linken Seite.
  • Km 16,4 Sie erreichen den Weg; biegen Sie rechts ab, laufen Sie 20 m auf dem Weg und nehmen Sie den PR-Weg links. Nach gut 1,5 Kilometern erreichen Sie den Ausgangspunkt. Nutzen Sie diese Strecke, um die technische Abfahrt zu verbessern (sie ist gut, weil es nicht steil bergab geht).
  • Km 18. ZIEL.

Umgebung

La Caldera Erholungsgebiet. Es befindet sich im Hochland von La Orotava (auf 1.180 m Höhe), gleich hinter dem Ortsteil Aguamansa. Es ist eines der besTen Erholungsgebiete im Norden der Insel Teneriffa, was bedeutet, dass es das ganze Jahr über eine große Anzahl von Besuchern gibt. Er verfügt über mehrere Einrichtungen, darunter Parkplätze, ein Bar-Restaurant, einen großen Kinderspielplatz, öffentliche Toiletten (ohne Duschen), Grillplätze, Tische und einen Campingplatz. Er ist auch Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege in der Umgebung.

La Crucita Aussichtspunkt. Er befindet sich auf der linken Seite der Hauptstraße von La Esperanza nach Portillo (TF-24, bei Kilometer 30), auf einer Höhe von fast 2.000 m und ist nach Südosten ausgerichtet. Es ist ein Ort, der häufig zu Fuß besucht wird. Nicht umsonst ist er Teil des Pilgerwegs zur Basilika Unserer Lieben Frau von Candelaria, der in den nördlichen Ortschaften der Insel beginnt. Diese Route beginnt in Aguamansa, im Herzen des Orotavatals, und erreicht hier ihren höchsten Punkt, La Crucita, bevor sie nach Arafo und Candelaria hinunterführt. Der Aussichtspunkt bietet einen spektakulären Panoramablick über das Güimar-Tal und die Caldera de Pedro Gil. Die Caldera wird auf der rechten Seite von einem imposanten Bergrücken, dem Pico de Cho Marcial, und auf der linken Seite vom Berg Ayosa begrenzt.

Empfehlungen

  • An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ein sehr beliebter Ort, obwohl es normalerweise keine Parkplatzprobleme gibt.
  • Denken Sie daran, dass dies eine der kältesten Gegenden der Insel ist.

Wie kommt man dorthin?

  • Privatfahrzeug.  
  • Öffentliche Verkehrsmittel. Ab dem Busbahnhof Puerto de la Cruz.
  • Eine andere Option ist, mit dem Bus 348 zum Teide zu fahren und in La Parada de Aguamansa zu bleiben, von wo aus es Wanderwege zur Caldera gibt.
Wetter heute
Maximum: 25º
Minimum: 21º
Orotava (La). Am Sonntag sonnig und heiter. Unveränderte Temperaturen.