NICOLAS ESTÉVANEZ DE MURPHY - Schriftsteller - Tenerife

Nicolas Estévanez de Murphy

cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

1838 in Las Palmas de Gran Canaria geboren, zog er in frühen Kindheitsjahren nach La Laguna, wo seine Familie herstammt. Er war ein angesehener Militär und wurde Gouverneur von Madrid und Kriegsminister und Abgeordneter während der Ersten Republik in Santa Cruz de Tenerife. 1878 erscheint in der Zeitschrift „Revista de Canarias“ sein gefeiertes, in sieben Teile gegliedertes Gedicht „Canarias“, von dem „El Almendro“ (Der Mandelbaum) in besonderer Weise auf die Insellage eingeht. Dieser Mandelbaum befand sich in dem Garten des Hauses, in dem seine Mutter aufwuchs. Das Haus steht zwar noch bis heute in der Gegend von Gracia, doch der Baum ist verschwunden. Darüber hinaus veröffentlichte er eine zweite Gedichtesammlung (Musa canaria – Kanarische Muse), „Rastros de la vida“ (Spuren des Lebens) und „Fragmentos de mis memorias“ (Fragmente meiner Erinnerungen). Er starb in Exil in Paris.