MONTAÑA DE TEJINA - Weitere Naturlandschaften - Tenerife

Montaña de Tejina

Naturdenkmal
Montaña de Tejina
cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Der Tejina-Berg ist von großem geologischen Wert, denn sein vulkanisches Material setzt sich im Wesentlichen aus Klingstein und Trachytbasalt zusammen. Später schoben sich Lavaströme über diese Materialien. Durch Erosion entstanden zu beiden Seiten des Vulkans die außerordentlich tiefen Schluchten Guaria und Cuéscara. An den Hängen befinden sich Terrassenfelder, die von der landwirtschaftlichen Nutzung dieser Böden zeugen.

Zu den Pflanzenarten, die Sie hier antreffen können, zählen die Balillo (Atalanthus microcarpus), der Verschiedenblättrige Gamander und die Gummi-Gänsedistel. Außerdem gibt es hier viele Kanarische Drachenbäume, „Peralillos“ (Maytenus canariensis) und Kanarische Wacholderbüsche. Achten Sie darauf, wohin Sie treten, denn die Vögel nutzen jeden kleinen Winkel, um ihre Nester zu bauen. Felsentauben und Gelbschnabel-Sturmtaucher flattern durch die Gegend ebenso wie Europäische Bulldoggfledermäuse, die größten Fledermäuse der Kanaren.

Gemeinde: Guía de Isora

Gesamtfläche: 169,7 ha

Anfahrt:

Die Anfahrt erfolgt über die TF-82, die Adeje und Guía de Isora miteinander verbindet. Sobald Sie Tejina erreicht haben, nehmen Sie die Zubringerstraße zur TF-465. Auf dieser Straße gibt es einige Abzweigungen, die in das Naturschutzgebiet führen.

Eine andere Möglichkeit der Anfahrt führt zunächst ebenfalls auf der TF-82 entlang. Nachdem Sie Tejina hinter sich gelassen haben, biegen Sie nach einem Kilometer in die Straße ab, die nach Acojeja führt. Diese Straße ist zunächst noch asphaltiert, geht dann aber in eine Schotterpiste über, die in den Norden des Naturschutzgebiets führt.

cerrar
Anfahrt:

Montaña de Tejina

Mit Google Maps anzeigen