CALDERA DEL REY - Weitere Naturlandschaften - Tenerife

Caldera del Rey

Naturdenkmal
Caldera del Rey
cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Lassen Sie sich von der Caldera del Rey beeindrucken. Sie zählt zu den drei besten Zeugnissen der phreatomagmatischen Explosion auf Teneriffa. Erstaunen wird es Sie sicherlich, dass die Caldera dank ihrer riesigen Ausdehnung und ihrer geringen Tiefe dazu genutzt wird, dort Bananen anzubauen. Sie entstand, als das Magma mit dem Wasser in Berührung kam und der Ausstoß von Gasen ungeheure Explosionen verursachte.

Noch heute findet man Höhlenreste, die an jene erinnern, die ehemals in ihnen wohnten, während sie das Gebiet bewirtschaften. Heute leben dort nur noch zwei Familien.

Die Wolfsmilchgewächse sind neben den Bananen und den Zierpflanzen die am häufigsten anzutreffenden Pflanzenarten. Auch Vögel wie der Turmfalke und der Wüstengimpel können hier beobachtet werden.

Gemeinde: Adeje

Gesamtfläche: 180,7 ha

Anfahrt:

Die Anfahrt zur Caldera del Rey erfolgt über die Autobahn TF-1, die Sie bei der Ausfahrt San Eugenio in Las Américas wieder verlassen. Dort folgen Sie der Straße, die nach San Eugenio Alto hinaufführt. Nach ungefähr einem Kilometer sind Sie am Naturdenkmal.

cerrar
Anfahrt:

Caldera del Rey

Mit Google Maps anzeigen