TEA - Museen - Tenerife

TEA

Im Hauptstadtgebiet von Teneriffa gelegenes Museum
TEA
cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Es ist auch unter dem Akronym TEA bekannt und ein Werk der Schweizer Architekten Herzog und De Meuron sowie des teneriffanischen Architekten Virgilio Gutiérrez, das vom Cabildo de Tenerife gefördert wurde. Es beherbergt das Institut Óscar Domínguez, das Fotozentrum der Insel Teneriffa und die Bibliothek des Inselnetzwerks. Dies macht das Gebäude von Tenerife Espacio de las Artes mit 20.622 m2 zu einer beispiellosen kulturellen Infrastruktur auf dem Archipel.

Die diagonalen Elemente sind die Protagonisten des Gebäudes, mit geneigten, rampenförmigen Böden zwischen den verschiedenen Ebenen, die durch Fenster und Durchgänge durchbrochen sind. Die kleinen Glasöffnungen, mehr als 1.200 in verschiedenen Größen und Formen, verleihen ihm sowohl von außen als auch von innen ein sehr dynamisches Aussehen.

Sie öffnete 2008 zum ersten Mal ihre Türen. Seitdem hat es künstlerische, kinematografische und musikalische Vorschläge beherbergt, unter anderem mit Werken von Warhol, Ansel Adams, Patti Smith, Carlos Schwartz, Dorothea Lange oder Henry Moore. Es besitzt außerdem die Fotosammlung Ordóñez Falcón, eine der wichtigsten Privatsammlungen Europas, und die größte Sammlung des surrealistischen Malers Óscar Domínguez aus Teneriffa.

Andere Daten

Öffnungszeiten der Ausstellungshalle:
Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 20.00
Montag ist geschlossen (außer an Feiertagen)

Öffnungszeiten der Bibliothek:
24 Stunden am Tag​ ​

Kontakt

TEA

Avda. de San Sebastián, nº 10 38003 santa cruz de tenerife

Tel.: 0034 922 80 90 90