Seien Sie aktiv und fühlen Sie sich lebendig

In diesem Gebiet gibt es zahlreiche Angebote für Aktivtouristen, die sich gerne an der frischen Luft aufhalten. Eines ist das Wanderwegenetz. Machen Sie sich auf den Weg und entdecken Sie ganz nebenbei, wie die Insel entstanden ist. Viele Unternehmen bieten diese und andere Aktivitäten in der Natur an. Dazu gehören das Radfahren auf spektakulären Radwegen oder das Gleitschirmfliegen mit einigen der besten Abflugpunkten in diesem Teil der Insel (herausragend ist El Tanque).

Im Meer ist das Angebot ebenfalls vielfältig: Walbeobachtung mit Abfahrten im Hafen von Los Gigantes oder Tauchen in der lebendigen Unterwasserwelt des Ozeans. Holzmakrelen, Goldstriemen, Teufelsrochen und Seesterne sind die Arten, denen Sie beim Tauchgang begegnen.

Wussten Sie, was für ein Gefühl es ist, in einem Naturbecken direkt am Meer zu baden? In Garachico, Los Silos, Santiago del Teide und Buenavista gibt es einige der bekanntesten der Insel: Charco La Araña, Playa Síbora, die Naturbecken von El Caletón…

Manchmal sieht die beste Art, körperlich und geistig wieder in Schwung zu kommen, jedoch ganz anderes aus: nichts tun. Das können Sie in den Spa-Anlagen in der Gegend. Dort verwöhnt man Sie und Sie können sich ganz einer Behandlung mit erneuernder Wirkung hingeben. Sie haben die Auswahl zwischen zahlreichen Einrichtungen.

Anbieter von Aktivitäten herunterladen​

Wanderwege

PR–TF 52 Erjos – Las Portelas (Monte del Agua). Obwohl es im ganzen Alten Land Lorbeerwälder gibt, zählt dieser zu den wichtigsten dieses Waldtyps. Zudem ist er am besten erhalten.

PR–TF 53 Los Silos – Cuevas Negras – Erjos. Herausragend sind seine gepflasterten Abschnitte für den Durchzug des Viehs und die verlassenen Weiler wie Cuevas Negras, wo bis heute ein riesiger Barbusano steht, ein endemischer Baum mit rötlichem Holz.

PR-TF 54 Los Silos – Las Moradas – Monte del Agua. In dem Weiler Las Moradas ist ein wundervolles Beispiel der traditionellen kanarischen Architektur erhalten. Es handelt sich um heute nicht mehr genutzte, landwirtschaftlichen Terrassen, die sich die Vegetation zurückerobert hat.

PR-TF 55 Los Silos – Talavera – El Palmar. Die spektakulären Panoramablicke auf Los Silos, Isla Baja und El Palmar machen eine Wanderung auf diesem Weg lohnenswert. Er führt durch den unbewohnten Weiler Talavera und eindrucksvolle Agrarlandschaften.

PR-TF 56 El Palmar – Cumbre de Bolico. Er verläuft teilweise auf dem Camino Real, über den bis Mitte des 20. Jh. der Tauschhandel von Produkten der Bewohner des Nordens (Gemüse und Getreide) und des Südens (Fisch und Steingut) erfolgte.

PR-TF 57 Callejón de Teno. Bis zum Bau der Landstraße von Teno im Jahre 1972 war dies der einzige Verbindungsweg für die Einwohner des Ortes, die „Teneros“, mit dem Tal El Palmar.

PR-TF 59 Las Portelas – Masca. Sein Verlauf markiert die Trennlinie zwischen dem feuchten Norden und dem trockenen Süden. Dies war einst der einzige Weg, über den die Bewohner von Masca mit dem Rest der Insel verbunden waren.

Wanderwege herunterladen