Charta für die Nachhaltigkeit von Aktivitäten in der Natur

Die Charta für die Nachhaltigkeit von Aktivitäten in der Natur ist ein partizipatives Projekt mit aktiven Tourismusunternehmen auf der Insel Teneriffa, dessen Hauptziel darin besteht, ein differenziertes Angebot mit Werten zu schaffen, die sich aus dem Streben nach Exzellenz bei der Erbringung von Dienstleistungen und einem umfassenden und transversalen Ansatz zur Nachhaltigkeit entstehen. All dies basiert auf einem stabilen Rahmen der öffentlich-privaten Zusammenarbeit.

Die teilnehmenden Unternehmen verpflichten sich freiwillig zur Einhaltung der 15 Punkte dieser Charta, die in Zusammenarbeit mit ihnen erarbeitet wurde, um den Kundinnen und Kunden ein bedeutungsvolles und transformatives touristisches Erlebnis zu bieten, das gleichzeitig nachhaltig ist und die Umwelt und die natürlichen Ressourcen respektiert.

Die Charta für die Nachhaltigkeit von Aktivitäten in der Natur ist das Ergebnis eines partizipativen Prozesses, der zwischen Turismo de Tenerife, verschiedenen Bereichen des Inselrates von Teneriffa und den aktiven Tourismusunternehmen, die Aktivitäten in der natürlichen Umgebung der Insel entwickeln, konzipiert wurde.

Zu seiner Formalisierung verpflichtet sich jede der Parteien:

  • Arbeiten aus einer breiten Nachhaltigkeitsperspektive, indem ökologische, sozioökonomische und kulturelle Indikatoren in das naturtouristische Angebot aufgenommen werden.
  • Differenzierung und Segmentierung eines Angebots an Naturaktivitäten durch Exzellenz und Umweltverantwortung.
  • Durchsetzung der Einhaltung der geltenden Vorschriften, insbesondere in Bezug auf die Nutzung und Verwaltung geschützter Naturräumen.
  • Stärkung der Vernetzung und der öffentlich-privaten und privat-privaten Zusammenarbeit zwischen Unternehmen mit gemeinsamen Werten und gemeinsamer Philosophie.
  • Von einer praktischen Dimension aus zur Stärkung des Images eines verantwortungsvollen und wettbewerbsfähigen Reiseziels beizutragen.

Herunterladen (PDF)