SANKT BRENDAN - Legenden - Tenerife

Sankt Brendan

Sankt Brendan
cerrar
Seite per Mail verschicken

Einer der beliebtesten kanarischen Legenden nach erscheint und verschwindet in der Nähe von El Hierro eine achte Insel, die man von Teneriffa, La Palma, El Hierro und La Gomera aus im Wolkenmeer sehen kann. Die mittelalterlichen Kartographen zeichneten sie als Teil des kanarischen Archipels in ihre Karten und man glaubte sogar, sie habe sich in der Vergangenheit vom amerikanischen Kontinent losgelöst. Der Ursprung dieser Phantominsel geht zurück auf eine Seeforschungsreise, die der irische Mönch Sankt Brendan im Jahre 516 unternommen hatte. Laut seinen Erzählungen erreichte er eine üppig bewachsene Insel mit schwarzem Sand, auf der die Sonne niemals unterging und die Bäume über und über Früchte trugen. Lange Zeit dachte man, es handele sich um das Paradies.