El Sauzal - Tenerife
  • Sauzal

El Sauzal

​​

Auf halber Strecke zwischen Santa Cruz und Puerto de la Cruz liegt El Sauzal, ein ruhiges, reizendes Städtchen mit einem fantastischem Blick auf den Teide und den Ozean. Zu den absoluten Highlights gehören die Casa de la Miel y el Vino mit den besten Honigen und Weinen der Insel und die Casa Museo de la Sierva de Dios, ein Museum zu Ehren einer Nonne, deren Körper auch fast 400 Jahre nach ihrem Tod noch völlig unversehrt ist. Tausende Gläubige begeben sich alljährlich am 15. Februar zum Kloster in La Laguna, in dem sie einen Großteil ihres Lebens verbrachte.​

El Sauzal ist eine Gemeinde im Norden Teneriffas, die zwischen Tacoronte und La Matanza liegt. Sie bietet einen herrlichen Blick auf den Teide und den Atlantischen Ozean. Ihre außerordentliche Hanglage besitzt Steigungen von bis zu 30 %. Sie erstreckt sich von der Küste mit steil abfallenden Klippen bis hin zu 1.507 Meter über dem Meerespiegel liegenden Höhenlagen. Der Barranco de Las Mejías ist eine Schlucht, die mitten durch die Gemeinde führt, die darüber hinaus auch noch durch die Autobahn TF-5 geteilt wird. Das Gebiet El Ravelo liegt dabei auf der Bergseite und El Casco befindet sich auf der Küstenseite der Autobahn. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 20,5 ºC in El Sauzal.

Eine der empfehlenswertesten Routen zum Kennenlernen des historischen und künstlerischen Erbes von El Sauzal ist der Sendero de La Ladera, der Hangwanderweg. Er beginnt an der Kirche San Pedro Apóstol und führt dann zur Casa Museo de la Sierva de Dios und ihren Gärten. Anschließend geht es zur Kapelle Los Ángeles und zum Parque de los Lavaderos (Park der Waschplätze), in dem man sich ausgezeichnet entspannen und in der Cafeteria stärken kann.

Vielleicht interessiert Sie auch