Must Sees auf Teneriffa – Orte, die ihr unbedingt gesehen haben müsst (Teil 2)

Auf Teneriffa gibt es viele tolle Orte, wie wir euch bereits im letzten Blogpost gezeigt haben. Da die Insel immer schon Handelszentrum war und internationale Kulturen Einfluss auf die Entwicklung hatten, findet man heute noch Spuren und Hinterlassenschaften jener Zeit. Jahrhundertelange Geschichte, Architektur, zeitgenössische sowie klassische Kunstwerke prägen die historischen Stadtzentren. Lasst uns auf Entdeckungsreise gehen, denn heute stellen wir euch einige dieser Orte vor.

Altstadt von La Laguna

San Cristóbal La Laguna

Es ist eigentlich ein Muss, unsere Liste mit dem UNESCO Weltkulturerbe (seit 1999) zu beginnen. Das historische Zentrum von La Laguna ist eines der meistbesuchten auf Teneriffa, sowohl wegen der besonderen Atmosphäre, die in den Straßen herrscht, als auch aufgrund der vielen Denkmäler, Kirchen und gemütlichen Ecken. Schaut euch die vielen Sehenswürdigkeiten an oder genießt einfach nur die „La Laguna“ -Atmosphäre der Universitätsstadt, die für Kultur, Handel und Kunst offen ist.

Santa Cruz de Tenerife, die Hauptstadt der Insel

Santa Cruz de Tenerife

Eine kosmopolitische Stadt, bei der Avantgarde und Geschichte Hand in Hand gehen und so einzigartige urbane Räume schaffen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Auditorium von Teneriffa, ein modernes Wahrzeichen der Stadt, das nur wenige Meter vom historischen Castillo de San Cristóbal, im Volksmund Castillo Negro genannt, entfernt liegt. Auf keinen Fall darf man die großen Parks wie García Sanabria, Palmetum oder den ikonischen Strand Playa Las Teresitas vergessen. Alles in allem, eine Oase der Möglichkeiten!

La Orotava, eine großartige Gemeinde

La Orotava

Willkommen in der größten Gemeinde Teneriffas. Hier werden jahrhundertealte Traditionen gepflegt, wie die berühmten Blumen- und Sandteppiche, Las Alfombras. Unbedingt besuchen müsst ihr auch historische Gebäude wie die Casa de los Balcones mit den wunderschönen kanarischen Holzbalkonen. Vom Teide gekrönt und mit einem reichen künstlerischen, natürlichen und historischen Erbe, ist La Orotava ein Muss im Norden der Insel.

Puerto de la Cruz, ein Teil von euch

Puerto de la Cruz

Das Juwel an der Nordküste von Teneriffa gehört zu einem der meistbesuchten Orte. Die Fischeratmosphäre, Spaziergänge entlang der Küstenpromenade San Telmo, die großen Feste, die gemütlichen Straßen und Gassen, seine freundlichen Bewohner… All das macht Puerto de la Cruz einzigartig… Dazu gehören natürlich auch emblematische Orte wie Lago Martiánez, ein Werk des Künstlers César Manrique, oder der Loro Parque, der von Tripadvisor-Nutzern zum besten Zoo der Welt gekürt wurde.

Garachico – Naturpools, die von einem großen Felsen bewacht werden

Garachico

Wenn ihr auf der Suche nach Naturschwimmbecken seid, die vor Jahrhunderten von Lava geformt wurden, dann ist Garachico genau der richtige Ort für euch. Es gab tatsächlich einen Ausbruch des Vulkans Trevejo. Ein Großteil der Stadt wurde beschädigt, aber nach dem Wiederaufbau sieht sie heute noch schöner aus als je zuvor. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Straßen mit anschließendem Essen, um die berühmte Küche mit frischem Fisch und Meeresfrüchten zu probieren, sind ebenfalls ein Muss.

Jetzt kennt ihr einige der Orte, die ihr unbedingt besuchen müsst, wenn ihr nach Teneriffa kommt. Aber es gibt noch mehr! Schaut euch mal alle Gemeinden der Insel an, 31 einzigartige Orte zum Entdecken… Eure Reise beginnt hier!

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.