Gleitschirmfliegen auf Teneriffa – ein 360º-Erlebnis

Gleitschirmfliegen auf Teneriffa ist eine Aktivität, die zunehmend immer beliebter bei unseren Besuchern wird. Fliegen so frei wie ein Vogel über das Meer, umgeben von Wolken und der traumhaften Landschaft am Fuß des Atlantiks, ist definitiv ein unvergessliches Erlebnis und das Sahnehäubchen für den perfekten Urlaub auf Teneriffa. Wollt ihr mehr über das Thema Paragleiten wissen? Wo kann man es praktizieren? Was ist notwendig? Lest weiter, wir erzählen es euch!

Wo kann man auf Teneriffa Gleitschirmfliegen?

Auf der Insel gibt es mehrere Start- und Landezonen für Paragleiten, aufgeteilt in Norden (Los Realejos), Südwesten (Adeje) und Osten (Güímar). Im oberen Bereich des 360°-Panoramas kann man sehen, das La Corona, einer der bekanntesten Startpunkte ist. Gleich nach dem Start kann man das gesamte La Orotava-Tal in all seiner Pracht bestaunen.

Andere relevante Gebiete zum Gleitschirmfliegen sind Ifonche (Vilaflor), Taucho (Adeje), Izaña (von wo aus man sowohl im Norden wie auch im Süden landen kann), die Steigung des Vulkans Güímar oder Fasnia.

Der Startplatz von Izaña ist einer der bekanntesten und gefragtesten, da er 2.300 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Es ist ein einzigartiger Flug, denn er beginnt mit direktem Blick auf den Teide und man kann sowohl in Puerto de la Cruz im Norden als auch in Güímar im Süden landen. Wenn ihr nicht wisst, welchen Ausgangspunkt ihr wählen sollt, dann werdet ihr diese Aussicht auf den Teide sicherlich nicht bereuen.

Despegue Parapente Teide

Wann man auf Teneriffa Paragleiten kann?

Die Wetterbedingungen auf Teneriffa erlauben es, praktisch das ganze Jahr über Gleitschirm zu fliegen. Die beste Zeit für erfahrene Piloten ist allerdings in den Monaten Oktober bis Mai.

Einige Landeplätze stehen nur in den Wintermonaten zur Verfügung, wie zum Beispiel Strände. Wenn ihr also bis an den Strand hinabfliegen wollt, dann plant euren Flug für den Winter.

Darüber hinaus ist es immer ratsam, sich täglich über die Wetterbedingungen zu erkunden, sowohl für den Landeplatz als auch für den Startbereich. Und wer könnte euch besser hinsichtlich dessen beraten? Die Experten der Kanarischen Paragliding Föderation: E-Mail fecda@fecda.org oder Telefon: +34 615 602 329 // +34 928400805.

Despegue Parapente Tenerife La Corona

Was brauche ich zum Paragleiten auf Teneriffa?

Es gibt verschiedene Optionen, je nachdem, welche Kenntnisse ihr habt und welchen Flug ihr machen wollt:

Das Erlebnis Fliegen

Auf Teneriffa gibt es mehrere Unternehmen mit einer großen Auswahl an Tandemflügen für die verschiedenen Fluggebiete der Insel. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, da ihr stets von einem Piloten begleitet werdet, der den Gleitschirm steuert.

Ihr müsst einfach nur relaxen, lächeln und euch frei wie ein Vogel fühlen; ein Traum, der heute Wirklichkeit werden kann.

Selfie Parapente en Tenerife

Lernt im Paradies selbst zu fliegen

Wenn ihr lernen wollt, allein zu fliegen und die Kontrolle über den Gleitschirm zu haben, dann ist dies kein Problem, da die Flugunternehmen unterschiedliche Lernkurse anbieten.

Die Gleitschirmprofis bringen euch alle Techniken und Geheimnisse bei, von Basisgrundlagen bis hin zur Verbesserung oder Perfektionierung eurer Flugtechnik.

Die Luftströme allein bezwingen

Wenn ihr bereits schon Flieger seid, dann könnt ihr mit eigener Ausrüstung bei uns Paragleiten. Aufgrund der persönlichen Eigenschaften wird normalerweise kein Equipment vermietet. Denkt daran, die Vorschriften zu überprüfen, um alle Sicherheitsvorkehrungen für euren Flug zu treffen. Wenn ihr Fragen oder Unklarheiten habt, so wendet euch an die Kanarische Paragliding Föderation.

Parapente Mar Tenerife

Jetzt wisst ihr, alles zum Thema Gleitschirmfliegen auf Teneriffa… Möchtet ihr eure Grenzen auf der Insel überwinden? Dann klickt hier.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.