Der Teide – ein 360°-Besuch auf dem höchsten Gipfel Spaniens

Der riesige Teide, 3.718 Meter hoch, erhebt sich auf Teneriffa über den Wolken. Wenn ihr ihn bei eurem Anflug auf die Insel seht, dann wisst ihr, dass ihr eurem Urlaub ganz nah seid. Auf dem Rückflug verabschiedet er sich mit seiner majestätischen und charakteristischen Silhouette. Er ist unumstrittener Protagonist auf Postkarten und Fotografien mit tausenden Erinnerungen. Sicherlich wollt auch ihr ihn irgendwann wieder einmal besuchen. Dank neuer Technik können wir euch heute den Teide Nationalpark ein wenig näher bringen.

Besucht den Teide 360°

Wusstet ihr, dass viele Menschen den Teide auf Google Maps besuchen? Unsere Reisenden lieben es, ihre Erfahrungen über dieses Naturwunder zu teilen und unzählige Fotos und Geschichten auf das berühmte Google-Tool hochzuladen. Der Gipfel des Teide, allein, hat mehr als 1.000 Bewertungen. Dazu gehören die Aussichtspunkte Llanos de Ucanca, Roques de García oder der Aussichtspunkt La Fortaleza.

Wir laden euch auf eine digitale Reise ein, bequem von zu Hause aus, so könnt ihr selbst den Teide erkunden: ein Besuch in einer der schönsten Ecken Teneriffas und das in 360º.

Seht ihr all das vulkanische Gestein um euch herum? Wenn ihr euch dem Gipfel noch etwas nähert, werdet ihr eine noch bessere Aussicht haben. Schaut mal hinter euch, genießt die Unendlichkeit der Landschaft, von der ihr umgeben seid, mit den dunklen Lavaströmen.

Ein unglaubliches Erlebnis ist es, wenn ihr die Spitze erreicht: Teneriffa liegt euch im Wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen. Mit etwas Glück werdet ihr das Wolkenmeer sehen, wie es gegen die Hügel und Berge der Insel schaukelt und euch das Gefühl vermittelt, in einem magischen Paradies zu schweben. Bei klarer Sicht, ist das Schauspiel etwas anders, weil ihr dann ganz Teneriffa in all seiner Pracht und sogar andere Inseln sehen könnt, mit dem Atlantik, der den Horizont blau färbt. Der Höhepunkt ist natürlich, wenn ihr den Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang vom Teide aus genießen könnt; ein Erlebnis, an das man sich sein Leben lang erinnern wird.

Vom Meer zu den Wolken

Das Erstaunlichste am Aufstieg zum Teide Nationalpark ist, dass man in nur einer Stunde vom Strand zum Vulkan fahren kann. Lasst euch aber nicht von der Hitze der Küste täuschen! Wenn ihr den Teide besteigen wollt, ist es besser, warme Kleidung zu tragen, um sich vor der Kälte zu schützen. Auch im Sommer ist es ratsam, Sonnencreme und einen Hut mitzubringen, um so Verbrennungen zu vermeiden. Wenn ihr den Teide im Winter besucht, denkt daran, äußerste Vorsicht walten zu lassen; informiert euch daher vor der Fahrt in den Nationalpark über mögliche Straßensperrungen.

360º-Reise nach Teneriffa

Der Teide ist nicht der einzige Ort auf der Insel, den ihr digital besuchen könnt. Möchtet ihr über das Anaga-Gebirge fliegen? Sehen, wie die Strände von Teneriffa von oben aussehen? Oder vielleicht macht ihr einen kurzen Ausflug in einen der Freizeitparks der Insel… Kein Problem, auf geht’s:

 

Jetzt, da ihr die Landschaften und Kontraste der ganzen Insel fast berühren könnt, wie wäre es, wenn wir die Maus, die Tastatur oder das Handy mal sein lassen und Teneriffa live erleben würden?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*