Radfahren auf Teneriffa – ein Paradies auf zwei Rädern

Radfahren auf Teneriffa ist eine der aktivsten Sportarten. Rad-Champions wie Chris Froome oder Alberto Contador wählen unsere Insel nicht nur wegen der hervorragenden Trainingsbedingungen, sondern auch wegen der Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit ihrer Bewohner. Hier erfahrt ihr noch weitere Gründe, warum sich die Besten für Teneriffa entscheiden.

Fahrradrouten auf Teneriffa

Auf Teneriffa gibt es viele Routen, bei denen ihr eure Grenzen testen könnt, von der Atlantikküste bis hin zu 2.000 Höhenmetern.
Ciclismo en Tenerife

Eine der komplexesten Touren ist die Route Nr. 2 im Norden der Insel. Dort besucht ihr die Gemeinden La Orotava, La Laguna, Tacoronte, El Sauzal, La Matanza, La Victoria und Santa Ursula. Die Route hat eine Gesamtstrecke von 98 Kilometern mit einem Gesamtanstieg von 2.727 anspruchsvollen Höhenmetern, insbesondere bei den Anstiegen zum Teide-Nationalpark.

Obwohl nicht alle Routen schwer oder schwierig sind, könnt ihr auf Teneriffa die Strecke wählen, die am besten euren Möglichkeiten und Fähigkeiten entspricht. Die Route Nr. 6 ist zum Beispiel von geringer Schwierigkeit und beginnt in Costa Adeje. Ihre Länge beträgt 70 Kilometer und umfasst die Ortschaften Arona, Granadilla, El Médano oder Las Galletas.

Ciclistas Tenerife Carretera

Mountainbike auf Teneriffa – durch endlose Pinienwälder

Es gibt noch andere Herausforderungen auf Teneriffa. Ihr könnt zum Beispiel auf einer der fünf Waldrouten die Naturwege der Insel mit dem Mountainbike erkunden.

Ciclistas pinares Tenerife Mountain Bike

Die meisten dieser Strecken führen durch die Corona Forestal, das größte Naturschutzgebiet der Kanarischen Inseln. Radfahrer können in der Regel uneingeschränkt die Waldwege entlangfahren, so dass keine Sondergenehmigung erforderlich ist. Wenn ihr eine echte Herausforderung sucht, dann empfehlen wir euch die Route BC-1 mit insgesamt 84 Kilometern auf der Hauptstrecke und weiteren 53 Kilometern durch die 13 Abzweigungen und Varianten. Es ist die größte Route der Insel, da man den gesamten Nordhang Teneriffas entlangfährt und bis zu 15 Gemeinden und sechs Naturschutzgebiete durchquert.

Ciclistas Ruta Mountain Bike Tenerife

Ihr könnt auch eine kürzere Route wie die BC-3 ausprobieren. Sie ist nur 9 km lang ist und verläuft durch die Pinienwälder von Chío durch die Gemeinden Santiago del Teide und Guía de Isora.

Tipps zum Radfahren auf Teneriffa

Möglicherweise ergeben sich jetzt einige Fragen; was braucht man oder wann ist die beste Zeit, um auf Teneriffa Fahrrad zu fahren. Hier bekommt ihr die Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Wann kann ich auf Teneriffa Fahrrad fahren?

Die guten Wetterbedingungen der Insel sind zu jeder Jahreszeit ideal für diese Sportart. Denn wir haben an 365 Tagen im Jahr eine Durchschnittstemperatur von 22 Grad.
Teide ciclismo Tenerife nieve

Was brauche ich zum Radfahren auf Teneriffa?

Ein Fahrrad natürlich! Wenn ihr euer eigenes nicht mitbringen könnt oder wollt, kein Problem, es gibt zahlreiche Unternehmen, die Miet- und Betreuungsservice anbieten und euch helfen, die besten Optionen und Routen auszuwählen. Auch mehrere Hotels auf der Insel, wie das Route Active Hotel, sind auf Aktivtourismus spezialisiert und verfügen über eigene Dienstleistungen, damit sich euer Aufenthalt an eure eigenen Bedürfnisse anpasst.

Oh! Und vergesst natürlich nicht euern Helm und trefft alle Sicherheitsmaßnahmen.

Benötigt ihr eine Genehmigung?

Für Gruppen über 50 Radfahrer ist eine spezielle Genehmigung erforderlich, die bei Carreteras del Cabildo de Tenerife oder durch die Inselvereinigung für Radsport beantragt werden kann.

Wenn ihr euch bereits entschieden habt, dann auf geht’s, Trikot einpacken und euern Teneriffaurlaub auf zwei Räder verbringen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.