Ein Ausflug zu den Walen und Delfinen in ihrem natürlichen Lebensraum vor Teneriffa

«Ihr Ausflug zu den Walen und Delfinen von Teneriffa ist bestätigt». So steht es in der E-Mail, die ich heute Morgen noch einmal nervös geöffnet habe, um die Zeit und die Adresse zu überprüfen. Ich kann es gar nicht abwarten, aufs Meer hinauszufahren und die Wale zu sehen!

Von wo aus startet die Walsichtingstour?

In der E-Mail wurde ich zu dem Ort „Puerto Colón“ in die südliche Gemeinde von Costa Adeje gerufen, obwohl es auch andere Schiffe gibt, die von Los Cristianos und Los Gigantes aus starten. Ich bin etwas zu früh, daher nutzte ich die Gelegenheit, um einen Spaziergang zu dem nahe gelegenen Strand Playa de la Pinta zu machen, eine schöne Bucht mit guter Infrastruktur. Ich merke mir für den nächsten Tag einen längeren Besuch vor!

Kurz vor der vereinbarten Zeit erreiche ich das Boot. Ich stosse auf eine kleine, aber hochmotivierte Gruppe, die die selbe Neugier mit mir teilt, Wale zu beobachten, wie sie anmutig aus dem Wasser tauchen.

Bei einem Gespräch über die Position des Schiffes, lernte ich Julián kennen, einen netten Mitreisenden, der wie ich seine Ferien auf Teneriffa verbrachte. Seine Unterkunft befindet sich im Norden, daher musste er früh aufstehen, um pünktlich zu sein. Wir tauschten lange Zeit Anekdoten sowie gute Empfehlungen für Orte aus, die man in Puerto de la Cruz, La Orotava und Garachico besuchen sollte.

Der Kapitän meldet uns: Alles an Bord! Die Fahrt geht los.

Wir sind auf dem Weg zu den Walen und Delfinen.

Mit einer kurzen Erklärung und Anleitung beginnt der Guide uns in die Welt der Walbeobachtung einzuführen. Stolz erzählt er uns, das sein Boot die Charta für Nachhaltigkeit befolgt. Diese Verpflichtung bedeutet, dass das Boot bestimmte Verantwortlichkeiten übernimmt und sich verpflichtet, die Umwelt zu respektieren. Wichtig, zu wissen, dass unsere Aktivität die Wale nicht stören oder belasten würde.

Ah! Fast hätte ich es vergessen: Bitte die Sonnencreme nicht vergessen, dazu kommt eine schöne Teneriffa-Mütze, die ich vor ein paar Tagen gekauft hatte. Der Schutz vor dem Sonnenlicht ist wichtig!

Warten auf hoher See auf Wale

Nach wenigen Minuten erreichen wir die Hohe See. Das Meer ist ruhig, aber wir können noch nichts entdecken. Unser Guide versicherte uns, dass wir uns dem Gebiet näherten, wo sich die Tiere befinden. Und auf einmal: was für eine Überraschung! Direkt vor uns taucht eine kleine Gruppe von Walen auf.

Der Schiffskapitän stellt die Motoren ab, damit sie nicht stören und Lärm machen. Wir nähern uns langsam und genießen in der Stille des Meeres das Geräusch der Wale, die ab- und auftauchen, um Luft zu holen. Ein wirklich magischer Moment.

Während wir nicht aufhörten, ihnen mit unseren Augen zu folgen, erzählte unser Guide uns von den Arten, die auf Teneriffa zu sehen sind: bis zu 21 verschiedene Wal- und Delfinarten, wobei die häufigsten der Tümmler und der tropische Calderón sind.

Rückkehr zum Puerto Colón

Nach ca. 2 Stunden auf See und einem guten Snack ging es zurück zum Puerto Colón. Eine Variante des Ausfluges beinhaltet noch ein Bad in den nahe gelegenen Buchten (zum Beispiel in der Gegend von Los Gigantes) oder es gibt auch kürzere Ausflüge, falls Sie es eilig haben, obwohl ich mit den zwei Stunden auf See sehr zufrieden war. Bevor ich mich von Julián verabschiede, tauschen wir einige der Fotos, die wir gemacht hatten aus. Es gelang mir, ihn zu überzeugen, gemeinsam im Norden zu tauchen. Morgen erwartet mich ein neues Abenteuer!

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

*

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.