Romerías auf Teneriffa – Kalender, Geschichte und Tradition

Die Wallfahrten, sogenannten Romerías, von Teneriffa sind mit Sicherheit höchster Ausdruck kanarischer Identität. Menschen in traditionellen Kostümen (viele wurden von Hand gewebt und bestickt) begleiten mit viel Liebe zum Detail dekorierte Ochsenkarren oder Wagen, von denen traditionelle Köstlichkeiten an alle Passanten verteilt werden. Musik schallt aus jeder Ecke, Klänge erzeugt durch einzigartige Instrumente der Kanaren… Die Freude und Stimmung ist auf dem Höhepunkt!

Ursprung der Pilgerfahrten auf Teneriffa

Die Romerías entstanden aus religiösen Wallfahrten, die nach Rom unternommen wurden (daher der Begriff „Romería“). Doch hier wurden sie dann abgewandelt und daher wird in jeder Gemeinde in Richtung Kirche oder Heiliger gepilgert.

Auf Teneriffa ist das älteste Fest der Insel und des gesamten Archipels die „Romería del Socorro“. Sie wird im September in der Gemeinde Güímar gefeiert und stammt aus der Guanchen-Zeit. Als die Ureinwohner die Jungfrau von Candelaria fanden, beschloss der Mencey (König) Acaymo, die Statue zu tragen und musste um Hilfe erbitten, da sie aufgrund des Gewichts nicht zu transportieren war.

Romería de Tenerife Socorro Guimar

Heute haben sich die Wallfahrten zu einer eindrucksvollen Ausdrucksform des kanarischen Volkes entwickelt. Chácaras (Percussion-Musikinstrument), Karren, traditionelle Kleider und typische Gerichte kennzeichnen den Rhythmus einer jeden Feierlichkeit, zu der die Einheimischen normalerweise ihre Balkone mit Elementen und Wimpeln verzieren.

Romerías auf Teneriffa von besonderem touristischen Interesse

Auf unserer Insel gibt es unendlich viele Wallfahrten, von denen jede ihren eigenen Charakter und ihre ganz eigene Identität hat. Einige unserer Feiern stechen aber besonders hervor und wurden mit dem Titel „Fiestas mit nationalem touristischen Interesse“ ausgezeichnet. Das sind zum Beispiel diese: die Fiesta de las Cruces und Fuegos de Mayo in Los Realejos (obwohl dies keine Pilgerfahrt ist) und die Octava del Corpus und Romería von San Isidro in La Orotava.

Romeria La Orotava

Weitere sehr erwähnenswerte Romerías der Insel sind: die Romería von San Isidro Labrador (in Los Realejos), die Romería von San Agustín, die Romería von San Roque, die Romería von San Benito Abad und die Romería des Ortsteils La Florida, welche dieses Jahr Premiere mit dem Titel „Fiesta mit regionalem touristischem Interesse“ hatte.

Pilgerkalender von Teneriffa 2019

Im Mai wird der Startschuss der Romería-Zeit auf der Insel gegeben, denn die meisten dieser Feste finden bis September statt, wobei das ganze Jahr über gefeiert wird. Wenn ihr einen vollständigen Kalender der Wallfahrten 2019 sucht, hat Casa de los Balcones einen aktualisierten Kalender mit allen wichtigen Terminen und Feierlichkeiten (auf Spanisch) erstellt, obwohl wir hier, die wichtigsten Feste zusammenzufassen:

Romería von San Marcos in Tegueste

Die Veranstaltung wird dieses Jahr am Sonntag, dem 5. Mai, gefeiert. Es ist eine der beliebtesten Romerías auf Teneriffa. Tausende von Einheimischen und Besuchern kommen zusammen, um die berühmten Wagen zu sehen, die die Straßen von Tegueste bevölkern. Im vergangenen Jahr nahmen 80.000 Menschen an der Romería teil.

Romeria San Marcos

Wallfahrt von San Isidro Labrador in Los Realejos

Seit dem siebzehnten Jahrhundert wird dieses Fest in der Gemeinde Los Realejos gefeiert. Dokumente aus dem Jahr 1676 bestätigen, dass die Bauern die Heiligenfigur von San Isidro Labrador verehrten. Heutzutage ist die Veranstaltung eine „Fiesta mit nationalem touristischen Interesse“ und ein ganz besonderer Tag für die Einheimischen. Dieses Jahr wird sie am 2. Juni ab 12:00 Uhr in der Parroquia des Apostels Santiago gefeiert.

Romeria San Isidro Labrador

Wallfahrt von San Isidro in La Orotava

84 Wagen waren es, die im vergangenen Jahr eine der zahlreichsten Pilgerfahrten Teneriffas gekrönt haben. Dieses Jahr wird auch am 30. Juni die „Fiesta mit nationalem touristischen Interesse“ gefeiert. Ganze 83 Jahre Geschichte wird die Ehrung des San Isidro Labrador und Santa María de la Cabeza in diesem Jahr schreiben.

Romeria San Isidro Tenerife

Wallfahrt von San Benito Abad in La Laguna

Am 14. Juli wird eines der wichtigsten Feste in der UNESCO Weltkulturerbe-Gemeinde stattfinden: die Wallfahrt von San Benito Abad in La Laguna. Rund 43.000 Menschen versammelten sich letztes Jahr bei dieser beliebten Feierlichkeit. Insgesamt nahmen über 55 Wagen daran teil, die ihren Status als „Festival von nationalem touristischen Interesse“ zur Schau stellten.

Romeria La Laguna

Es gibt zwar noch viele weitere Veranstaltungen, aber das würde diesen Blogbeitrag sprengen. Daher vergesst nicht, in unserem Kalender zu stöbern, um über alle Neuigkeiten und Ereignisse informiert zu sein.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.