Die besten Wanderwege auf Teneriffa: Tenerife Walking Festival 2018

Die besten Wanderwege von Teneriffa erkunden: entlang geht es an der Küste, durch Wälder und Vulkanlandschaften. So könnten wir das Tenerife Walking Festival 2018 beschreiben. Es ist eines der wichtigsten Wander-Events in Europa, das vom 22. bis zum 26. Mai auf Teneriffa stattfindet und Wanderer aus sämtlichen Ländern anzieht. Es erwartet euch eine Mischung aus außergewöhnlichen Wanderwegen, authentischer Gastronomie und einzigartiger Kultur.

Küsten-, Vulkan-, und Grüne Routen

Die natürliche Vielfalt der Insel schafft so viele verschiedene Facetten und beim Wandern durchquert man auf nur wenigen Kilometern Vulkanlandschaften und Küstengebiete. Dies ermöglicht eine Vielzahl an Wanderrouten beim Tenerife Walking Festival 2018, mit bis zu 22 Optionen.

Küstenrouten auf Teneriffa

Teneriffa ist ein offenes Fenster zum Atlantik. Aus diesem Grund verlaufen viele der Wanderwege der Insel parallel zum Meer und heben besonders die spektakulären Sonnenuntergänge mit Blick auf den Atlantik und andere Inseln hervor. Beim Tenerife Walking Festival 2018 könnt ihr einen der bezauberndsten Strände der Kanarischen Inseln genießen, den magischen Strand Benijo, oder die farbenfrohen Kontraste des Malpaís in Güímar erkunden.

Vulkanrouten auf Teneriffa

Bei den Vulkanrouten auf Teneriffa scheint es fast so, als wäre man auf einem anderen Planeten. Nicht umsonst wurde im Teide Nationalpark der zweite Teil von „Kampf der Titanen“ gedreht. Sogar mehrere „Rover“-Fahrzeuge wurden aufgrund der Ähnlichkeit der Bodenbeschaffenheit mit der des Mondes hier getestet. Ihr habt nicht nur die Möglichkeit dieses Gebiet tagsüber zu durchwandern, sonder auch nachts. Das Universum selbst beleuchtet euch dann den Weg und ihr könnt unvergessliche Bilder einfangen.

Grüne Routen auf Teneriffa

Dichte Bäume und Büsche bilden ein grünes Paradies, in dem die Natur atmet und die Sinne erwachen. Egal ob ihr den Wald von Agua García durchquert oder in die magischen Feuchtgebiete von Anaga eintaucht, ihr werdet die reine Luft atmen und in der Natur entspannen.

Puerto de la Cruz, Sitz des Tenerife Walking Festivals 2018

Auch in diesem Jahr wieder wird Puerto de la Cruz der Treff- und Ausgangspunkt unseres Festivals sein. Die angenehme Temperatur und die Nähe zum Meer machen die Stadt zum idealen Ort, um Anekdoten und Wandergeschichten nach einem anstrengenden Wandertag zu teilen. Aus diesem Grund bietet die offizielle Bar der Veranstaltung, die Dynamic Bar, jeden Abend Animation und spezielle Rabatte für die Teilnehmer.

Ihr könnt aber auch die Stadt erkunden, denn am Sonntag, den 27. Mai, werden zwei kostenlose Stadtführungen in Puerto de la Cruz angeboten. Einerseits könnt ihr den Spuren des kanarischen Künstlers César Manrique folgen oder die verschiedenen Gärten besuchen, u.a. den Botanischen Garten, Sitio Litre und Taoro Park.

Tenerife Walking Festival, eine nachhaltige Veranstaltung

Eine der Verpflichtungen des Tenerife Walking Festivals ist Nachhaltigkeit, mit dem „ökologischen Fußabdruck gleich null“ als Ziel. Dies bedeutet, dass der CO2-Fußabdruck des Festivals berechnet wird, und um ihn zu kompensieren, werden Maßnahmen zur Reduzierung für zukünftige Ereignisse analysiert. Mit Hilfe einer Gruppe naturverbundener Freiwilliger werden Pflanz-Aktionen in einigen Gebieten der Insel durchgeführt.

Wandern nach eigenem Tempo

Das Beste am Festival ist, dass die vielen verschiedenen Wanderungen auch eine Vielzahl an Menschen anspricht. Egal, ob ihr Abenteurer seid, auf der Suche nach großen Herausforderungen, oder eher leichtere Routen bevorzugt, mit weniger körperlicher Anstrengung. Sicherlich findet ihr bei dem Tenerife Walking Festival euren Weg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*