Freizeitparks auf Teneriffa: Spaß in Hülle und Fülle – Teil 2

Heute präsentieren wir euch Teil 2 unseres Posts „Freizeitparks auf Teneriffa“, ideal für kleine Rennfahrer, Höhlenentdecker, Pyramidenforscher und Botaniker.

Karting Indoor Teneriffa – Geschwindigkeit und Spaß

INDOOR-7

Ihr steigt in den Kart, setzt euren Helm auf, überprüft, ob alles richtig ist, ihr tretet das Gaspedal durch und fahrt euer kleines Rennen auf einer Strecke von 600 Metern Länge, mit 21 Kurven und Rampen mit Höhenunterschieden bis zu 8 Metern.

INDOOR-3

Ein “Grand Prix” unter Freunden – Karting Club Tenerife

familia_ocio_karting_arona_img_8115

Wie wäre es mit einer Karting Meisterschaft mit euren Freunden? Im Karting Club Tenerife, im Süden der Insel, könnt ihr du bis zu drei Turniermodi spielen: Mini Prix, Grand Prix und Super Prix. Bei den letzten beiden gibt es sogar eine Zeremonie auf dem Podium, natürlich mit einer Flasche Sekt. Ein echtes Rennen!

Selbst jüngere Familienmitglieder können mitmachen; im Junior Circuit mit zweisitzigen Karts, Pony (Kinder von 6 bis 9 Jahren) und Junior Cadet (10 bis 14 Jahre). Bereit, Gas zu geben?

La Cueva del Viento – die Höhle des Windes, eine unterirdische Welt

espeleologia-cueva-del-viento-05

Die größte Vulkanröhre Europas und die 5. größte weltweit, gleich hinter den Hawaiianern, erwartet euch im Norden von Teneriffa. Entdeckt eine neue Vulkan-Welt für euch und nehmt an der über 200 Meter langen Führung teil.

Der Weg ist mittelschwer, von daher empfiehlt es sich die auf vollkommen natürliche Art und Weise entstandene Höhle, mit langen Hosen und Sport- oder Wanderschuhen, zu erkunden. Ein Führer begleitet euch jederzeit, um die Besonderheiten des Tunnels zu erklären und euch bei eurem Besuch zu helfen.

Die Pyramiden von Güímar, ein Freilichtmuseum

13-ocio-pareja-piramides-de-guimar

In Güímar befindet sich dieses Open-Air-Museum mit Bauten, deren Ursprung verschiedene Theorien wecken, darunter auch die des Anthropologen Thor Heyerdahl, die diese mit ähnlichen Strukturen in Mexiko, Sizilien, Mesopotamien, Peru und Polynesien vergleicht.

Die Pyramiden sind nicht die einzige Attraktion des Parks, denn es gibt auch vier Erlebnisrouten: die Botanische, mit den für die Kanarischen Inseln einheimischen Pflanzen; dann die Exportroute, bei der man viel über den Lebensunterhalt des kanarischen Volkes in den letzten fünf Jahrhunderten lernt; die Kulturroute, mit Geschichte und Ethnographie der Zeiten aus der Eroberung des Archipels und schliesslich die Vulkanroute, bei der man alles über den vulkanischen Ursprung des Archipels erfährt. Ihr könnt auch den Giftgarten, der einzigartige auf den Kanarischen Inseln, mit mehr als 70 Arten von giftigen Pflanzen besuchen.

piramides-de-guimar-sb-1

Jetzt habt ihr ein paar Ausflugsideen für die ganze Familie und könnt in Ruhe eure Reise planen.

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

*