Der Teide – auf Platz 8 der am meist besuchten Orte auf Google Views

Der Teide und damit das Symbol der Kanarischen Insel lockt nicht nur jedes Jahr zahlreiche Urlauber nach Teneriffa, auch virtuell verzeichnet der Vulkan eine Fülle an Besuchern – rund 8,6 Millionen Aufrufe in der bei Google Maps integrierten Applikation.

Teide Select

Mit insgesamt 8,6 Millionen Besuchern ist der Teide Nationalpark somit auf Platz 8 der am meist besuchten Orte der Google Nutzer, die dank dieser App und der Möglichkeit von Street View die Landschaft rund um den Vulkan auf ihrem mobilen Gerät betrachten können.

Alberto Bernabé, Tourismusminister von Teneriffa, betont: „Dank dieses einzigartigen Tools kann nun jeder den Nationalpark auf eine neue Weise erkunden, selbst wenn er nicht live vor Ort sein kann. Diese Applikation gibt nun potentiellen Besuchern und Reisenden die Chance, den Park virtuell kennenzulernen und sich so der Destination mit all ihren Attraktionen zu nähern, bevor sie im echten Leben in den Flieger steigen“.

Turismo de Tenerife unterstützt gemeinsam mit la Factoría de la Innovación Turistica de Canarias dies von Crea Solutions ins Leben gerufene Initiative. Das Team dieses Unternehmens hat eine Kollektion von mehr als 300 Panoramabildern des Teide entwickelt und zusammengestellt, um Nutzern eine virtuelle Tour durch den Nationalpark zu ermöglichen. Neben dem Fremdenverkehrsamt Teneriffa hat der Inselrat unter folgendem Link spektakuläre Bilder zusammengestellt und ein maßgeschneidertes virtuelles Erlebnis kreiert: https://www.webtenerife.com/views.

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

*