DIE ENTWICKLUNG ZUM REISEZIEL - Wichtige Ereignisse in der Inselgeschichte - Tenerife

Die Entwicklung zum Reiseziel

cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Das angenehme Klima und die milden Wassertemperaturen sorgen dafür, dass seit den letzten Jahrzehnten des 19. Jh. Touristen nach Teneriffa kommen. Damals reisten aus Europa Tausende Personen mit Gesundheitsproblemen an, um mithilfe der reinen kanarischen Atlantikluft und der wohltuenden Eigenschaften der dortigen Küstengewässer von Rheuma-, Haut- und Atemwegserkrankungen zu genesen. In jener Zeit begann die Insel Teneriffa, nachdem sie Ziel von Forschern, Botanikern und Geologen war, sich in das bedeutendes Reiseziel zu verwandeln, das sie heute ist.

1886 wurde in Puerto de la Cruz das Unternehmen Hoteles y Sanatorium del Valle de La Orotava gegründet, das das Sanatorium Orotava Grand Hotel leitete. Wenige Jahre später wurden im Norden Teneriffas weitere Gebäude für die komfortable Unterkunft von Reisenden errichtet. Sie bildeten das erste Hotelangebot der Inselgruppe.

Mit Beginn der 1960er Jahre kamen die ersten Touristen nach Teneriffa, um sich zu erholen und Sonne und Meer zu genießen. Ergänzt wird dieses klar definierte touristische Sonne-Strand-Modell durch die natürliche Schönheit der Gebirgszonen und das beeindruckende historische Erbe der Städte und Dörfer, was von Jahr zu Jahr zu einer Zunahme der Bedeutung Teneriffas als Urlaubsort führt. Bereits in den 1980er Jahren erlebt der Tourismus bis hin in den Süden der Insel in so wichtigen Ortschaften wie Los Cristianos, Playa de las Américas oder Costa Adeje Zuwächse. Darüber hinaus ist der Nationalpark El Teide der Nationalpark mit den weltweit zweithöchsten Besucherzahlen.

Zu den bekanntesten Urlaubern auf Teneriffa zählt die britische Schriftstellerin Agatha Christie, die 1927 in Puerto de la Cruz logierte. Dort beendete sie zwei ihrer beliebtesten Romane: „Der blaue Express“ und „Der seltsame Mister Quin“. 1959 lief von Marokko kommend eine luxuriöse Yacht im Hafen von Santa Cruz ein. An Bord waren Aristoteles Onassis und seine Frau sowie Winston Churchill, der damals sein 85. Lebensjahr bereits vollendet hatte. George Harrison, Ringo Starr und Paul McCartney erholten sich nach der Veröffentlichung ihrer ersten Platte 1963 ebenfalls auf Teneriffa, wo sie unbeachtet unter all den anderen Touristen Urlaub machten. Es sollte das letzte Mal sein, dass sie ohne Bodyguards, Fans und Journalisten einen Urlaub genießen sollten.