KICHERERBSENGERICHT - Rezepte und Gerichte - Tenerife

Kichererbsengericht

Traditionelles Rezept aus Teneriffa
cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha
Dieses Gericht wird in den meisten Restaurants der Insel angeboten. Auf den Kanaren gibt es einen sprachlichen Unterschied zwischen garbanzos, was rohe Kichererbsen bezeichnet und garbanzas, was das Gemüse in gekochter Form bezeichnet. Zubereitung: Kichererbsen, Schweinerippchen und Schweinefüße (falls diese gesalzen sind) in verschiedenen Gefäßen über Nacht wässern. Zu den Kichererbsen kann man eine Prise Backpulver geben, damit diese weicher werden.

Alle drei Zutaten in einen Topf geben und bei kleiner Flamme langsam kochen lassen. Den gewürfelten Speck und Chorizo 20 Minuten später dazugeben.

In einer Pfanne werden Öl, Knoblauch, Zwiebel und die geschälten und entkernten Tomaten (alles sehr fein gehackt) angebraten. Vom Feuer nehmen, mit Paprikapulver würzen und in den Topf mit dem Fleisch und den Kichererbsen geben. Ein Lorbeerblatt, vier oder fünf schwarze Pfefferkörner, etwas Safran (oder Colorante) und Kümmel beigeben.

Die Kartoffeln schälen und klein schneiden, anbraten und mit in den Topf geben wenn die Kichererbsen fast gar sind. Vorsichtig mit Salz abschmecken.

Andere Daten

Zutaten:

1/2 kg Kichererbsen
350 g Kartoffeln
Ein Paar Schweinefüße
Ein großes Stück Speck
Ein Stück Chorizo (Paprikawurst)
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
3 Tomaten
4 Knoblauchzehen
Ein Teelöffel Paprikapulver
Lorbeer
Schwarzer Pfeffer
Kümmel
Safran oder Colorante (geschmacksloses Pulver zum Gelbfärben von Speisen)