Teide Nationalpark

Natürliche Kulisse in luftiger Höhe

Für alle professionelle und kommerzielle Film-, Fernseh-, Video- und Fotoaufnahmen im Nationalpark El Teide muss zunächst eine Drehgenehmigung der Parkbehörden eingeholt werden. Diese Genehmigung soll mindestens 15 Arbeitstage vor Drehbeginn schriftlich beantragt werden.

Ein Antragsformular für berufliche Tätigkeiten im Nationalpark El Teide soll ordnungsgemäß ausgefüllt werden. Das Formular kann durch den Link am Ende dieses Textes heruntergeladen werden.

Nachdem das Antragsformular nachgefüllt ist, soll man zudem einen Drehgenehmigung für Film-, Fernseh-, Video- und Fotoaufnahmen in einem Naturschutzgebiet beantragen. Interessierten sollen auf folgenden Link der Inselverwaltung (Cabildo de Tenerife) klicken: https://sede.tenerife.es/de/tramites-y-servicios/item/2867-autorizacion-para-la-filmacion-o-fotografia-en-un-espacio-natural-protegido und den Antrag unter "Anexos“ beifügen. In der Webseite soll genau angegeben werden, dass der Nationalpark El Teide "Parque Nacional del Teide“ das betroffene Naturschutzgebiet ist.

Ferner ist es möglich die Eintragung persönlich im Verwaltungsbüro des Nationalparks El Teide (Administración del Parque Nacional del Teide. Adresse: C/ Doctor Sixto Perera González, 25 - 38300- El Mayorazgo. La Orotava), oder in einem Büro der Inselverwaltung (siehe red de oficinas de registro del Cabildo) einzureichen. In diesen beiden Fällen und als Anlage des Antrags soll eine Fotokopie des Personalausweises, Reisepasses oder der Aufenthaltskarte von der beantragenden Person beigefügt werden.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an pnteide@tenerife.es oder rufen Sie die Nummer +34 922 922 371 an. Nachdem sie den Antrag in der Webseite eingetragen haben, wird es empfohlen eine E-Mail mit Information über Ihren Antrag an pnteide@tenerife.es zu schicken.

Nachdem die Dreharbeiten genehmigt sind, wird die Produktionsfirma oder beantragende Person aufgefordert sich bei der Inselverwaltung "Cabildo Insular de Tenerife“ als Dienstleister ("Alta a Terceros“) anzumelden. Somit kann der/die Interessent(in) eine Kaution zwischen 300 € und 3.000 € hinterlegen, deren Betrag von der Leitung des Nationalparks El Teide bestimmt wird. Diese Kaution wird nach Beendigung der beantragten Dreharbeiten zurückerstattet, vorausgesetzt, dass dem Naturschutzgebiet kein Schaden verursacht wurde.

Um die Abwicklung der Genehmigung und der Kaution zu erleichtern, wird den Produktionsfirmen von außerhalb der Insel empfohlen sich an eine lokale Produktionsfirma zu wenden, die bereits als Dienstleister der öffentlichen Verwaltung angemeldet ist ("Alta a Terceros“). Das lokale Produktionsfirma wird bei der Auswahl der Drehorte und bei der Hinterlegung der Kaution behilflich sein.

Antragsformular Teide 2021

Hinterlegung der Kaution

Gemäß der Verwaltung des Teide-Nationalparks muss, nachdem die Aktivität genehmigt wurde, zur Hinterlegung der Kaution erst die "Anmeldung Dritter" beim Inselrat von Teneriffa (Cabildo) durchgeführt werden.

Bei spanischen und ausländischen Produktionsfirmen werden jeweils unterschiedliche Verfahren angewendet:

Handelt es sich um eine spanische Produktionsfirma, Klicken Sie hier um die Anleitung zu öffnen (nur in Spanisch).

Bei Fragen zum Prozess "Anmeldung Dritter" erhalten Sie telefonische Auskunft unter der Nummer des Cabildo +34 901 501 901.

Für die "Anmeldung Dritter" benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

Bei natürlichen Personen (Original und Kopie):

  • Beglaubigte Kopie der Steuernummer und des Ausweises des Repräsentanten
  • Die von der Bank ausgestellten und abgestempelten Kontodaten, sowie die Unterschrift des Bankbevollmächtigten
  •  

    Bei Rechtspersonen (Original und Kopie):

  • Beglaubigte Kopie der Steuernummer und des Ausweises des Repräsentanten
  • Die von der Bank ausgestellten und abgestempelten Kontodaten, sowie die Unterschrift des Bankbevollmächtigten
  •  

    Handelt es sich um eine ausländische Produktionsfirma, setzen Sie sich bitte unter oben genannter Telefonnummer mit dem Inselrat von Teneriffa (Cabildo) in Verbindung. Dort erfahren Sie, welche Unterlagen Sie dem Antrag auf "Anmeldung Dritter" beifügen müssen.