FASNIA 1 - RUNDWANDERWEG VON LA ZARZA - Wanderwege - Tenerife

Fasnia 1 - Rundwanderweg von La Zarza

cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Daten der Route

  • Startpunkt: Plaza de La Zarza (Fasnia)
  • Zielpunkt: Plaza de La Zarza (Fasnia)
  • Status eines Prädikatswanderwegs:
  • Schwierigkeitsgrad: niedrig
  • Art des Wanderwegs: Rundwanderweg
  • Länge: 3,9 km
  • Dauer: 2 Std.
  • Maximale Höhe: 720 m
  • Minimale Höhe: 553 m
  • Kumulierte Höhenmeter aufwärts: 274 m
  • Kumulierte Höhenmeter abwärts: 274 m
  • Genehmigung erforderlich: nein

Wegbeschreibung

Dieser Wanderweg verbindet mehrere Weiler miteinander, die in unmittelbarer Nähe zu Wasserquellen gegründet wurden. Er beginnt an der Plaza de La Zarza und führt Sie auf dem Camino de La Fuente in westliche Richtung zu der Quelle, die den Ort versorgte. Heute ist dort noch der Holztrog erhalten, an dem früher die Tiere Wasser tranken. Ein Stück weiter kommen Sie zum Calvario, dem Kalvarienberg, und seiner früheren Kapelle. Zwischen Häusern und Feldern geht es nun über den Bergrücken Lomo Grande und den vorderen Teil des ebenen Geländes Hoya Mena zur Schlucht Escobón und dann weiter auf dem Camino Lomo de Pérez. Hier können den Anbau auf Jable- oder Enarenado-Böden sehen, bei dem Vulkansand zum Einsatz kommt und der zu den Identitätsmerkmalen der Gemeinde Fasnia gehört. Die schützende Jable-Schicht ist typisch für den Süden Teneriffas und ermöglichte den traditionellen Trockenanbau, bei dem Weizen, Gerste und Kartoffeln vorherrschend waren. Ab den 1930er Jahren gewann der Anbau mit künstlicher Bewässerung immer mehr an Bedeutung, denn es wurden Wassergalerien zugänglich gemacht und die Wasserversorgungsnetze wurden verbessert. Ein Stück weiter kommen Sie an der Fuente Los Castaños vorbei, einer Quelle, die nur wenige Meter von Bett der sich anschließenden Schlucht entfernt ist. Der Weg teilt sich nun. Nehmen Sie die Abzweigung Richtung Südosten durch die Gegend Morra Cha Luz, bis Sie zum neuen Bett der Schlucht von Escobón kommen, wo sich die Quelle Fuente Uzapa befindet. Dort kreuzt der Weg die Landstraße TF-532. Achten Sie deshalb beim Überqueren auf den Verkehr. Es geht weiter durch die Morra Cha Luz bis zur Kirche San Isidro, wo man einen Aussichtspunkt eingerichtet hat. Nehmen Sie nun den in nördliche Richtung verlaufenden Camino Viejo de la Sabina Alta nach La Zarza. Es geht vorbei an der Quelle Fuente Salvadora und durch die Calle Domingo Guillermo und die Calle Unión, bis Sie schließlich wieder am Ausgangspunkt der Wanderung sind.

Höhenprofil

Altimetría Fasnia 1 - Ruta Circular de La Zarza 

Zu Ihrer eigenen Sicherheit denken Sie bitte daran, sich über den Zustand des Wanderwegs zu informieren.

Die für die Verwaltung zuständige Stelle teilt Ihnen mit, ob es aufgrund widriger Witterungsverhältnisse nicht empfehlenswert ist, den Wanderweg zu zu begehen, ob er vollständig oder abschnittsweise geschlossen ist, etc.

  • Für die Verwaltung zuständige Stelle: Chasna - Isora
  • Informationen der für die Verwaltung zuständigen Stelle: Fasnia 1 - Rundwanderweg von La Zarza

logo-fress.pngRufen Sie im Notfall 112 an.
Laden Sie FRESS 112 herunter; verfügbar für iOS und Android

cerrar
Anfahrt:

Fasnia 1 - Rundwanderweg von La Zarza

Mit Google Maps anzeigen
Chubascos
heute > Máx: 21° Min: 17°
Fasnia. Am Sonntag morgen wird es Regenschauer geben. Nachmittags könnte es einzelne Regenschauer geben, und nachts ist es zeitweise bewölkt. Leichter Temperaturanstieg.
die nächsten Tage
Nicht vergessen! Vorbeugung, Informationen und Wissen sind das A und O, um Schlimmeres zu vermeiden.
Gehen Sie immer in Begleitung und auf den ausgeschilderten Wegen und respektiere...
Planen Sie Ihre Route
cerrar
Nicht vergessen! Vorbeugung, Informationen und Wissen sind das A und O, um Schlimmeres zu vermeiden.
  1. Gehen Sie immer in Begleitung und auf den ausgeschilderten Wegen und respektieren Sie die Lebensweise, die Privatsphäre und die Privatgrundstücke der Anwohner.
  2. Wenn Sie Lärm vermeiden, entdecken Sie viel mehr Leben um sich herum.
  3. Lassen Sie nirgendwo Abfall (einschließlich Bioabfall) zurück. Auf diese Weise tragen Sie zur Aufrechterhaltung der Schönheit der Landschaft bei und verhindern die Ausbreitung von Nagern. Seien Sie besonders vorsichtig mit Zigarettenstummeln.
  4. Das Mitnehmen von Pflanzen, Tieren oder anderen Gegenständen der Umgebung kann zum Verlust unersetzlicher Ressourcen führen.
  5. Die für diese Naturschutzgebiete Verantwortlichen sind Ihnen dankbar dafür, wenn Sie sie über eventuell beobachtete Vorfälle unterrichten. Wenden Sie sich dazu an:

    Área de Medio Ambiente del Cabildo Insular de Tenerife (Umweltabteilung des Inselrats von Teneriffa)

  6. Denken Sie daran, dass die Natur der Insel so speziell wie unvorhersehbar ist. Handeln Sie verantwortungsbewusst und umsichtig, wenn Sie die Natur genießen. Seien Sie besonders vorsichtig in den Naturschutzgebieten und denken Sie daran, dass die Unfallgefahr ständig präsent ist.
  7. Beachten Sie die Schilder.
  8. Informieren Sie sich in der Vorhersage​ über das Wetter, um sicherzugehen, dass es für Ihr Vorhaben geeignet ist.
  9. Tragen Sie für das Wandern geeignete Kleidung und Schuhe und packen Sie auf jeden Fall Folgendes in Ihren Rucksack: Mobiltelefon, Sonnenschutz, Hut, wärmende Kleidung, Regenschutz, ausreichend Wasser und Verpflegung.
  10. Informieren Sie Ihre Familienangehörigen oder Freunde über die Route, die Sie gewählt haben, und berücksichtigen Sie die Tageslichtstunden, die Sie für die komplette Route benötigen.