LOS HACHITOS - Traditionen - Tenerife

Los Hachitos

Los Hachitos
cerrar
Seite per Mail verschicken
Completa el captcha

Die Ursprünge dieses Festes am 23. Juni in Icod de los Vinos gehen ebenfalls auf die Zeit der Ureinwohner zurück. Die Guanchen benutzen aus Tea-Holz hergestellte „Hachos“, d. h. Fackeln, die ihnen nachts Licht spendeten. Die früheren Einwohner der Inseln entzündeten diese Fackeln auch, um die Sommersonnenwende zu feiern.

„Hachos“ sind eine Art Kerzenhalter mit einer Höhe von zwei bis drei Metern, die aus Holz hergestellt werden. An ihrem oberen Ende ist ein kleiner, alter Metallbehälter befestigt, der mit einem in Benzin getränkten Tuch umwickelt ist, das wie eine Fackel angezündet wird. Diese Hachos werden mit Ästen, Blumen und Bändern geschmückt. Bei Einbruch der Nacht werden die Freudenfeuer angezündet und es beginnt der Umzug von La Vega bis nach El Amparo, begleitet von der „Tajaraste“-Musik und der fröhlichen Stimmung der Anwohner. Die Hachitos werden auch dazu verwendet, um an den Berghängen Leuchtbilder zu kreieren, während andere den Berg hinunterstürzen und so die herabströmende Lava nachspielen.

  • Wo: Icod de los Vinos
  • Wann: 23. Juni
cerrar
Anfahrt:

Los Hachitos

Mit Google Maps anzeigen
Kontakt

Los Hachitos