RAMBLA DE CASTRO - Andere Naturparks - Tenerife

Rambla de Castro

Naturschutzgebiet in Teneriffas Norden
RAMBLA DE CASTRO
cerrar
Seite per Mail verschicken
Das Naturschutzgebiet Rambla de Castro an der Küste der nördlichen Gemeinde Los Realejos ist ein wahres Landschaftsparadies und zählt zu den grünsten und fruchtbarsten Gebieten der Insel. Sehenswert ist hier das Landgut "Hacienda de Castro", das Anfang des 16. Jh. von Hernando de Castro geschaffen wurde, wobei das Wohnhaus selbst erst im 17. Jh. entstand. Castro, ein portugiesischer Händler, erhielt einst diesen fruchtbaren Landstrich zugeteilt, der seither hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt wird.

Heute wachsen dort Bananenstauden zusammen mit anderen Bäumen und Pflanzen wie der Kanarischen Palme oder dem Drachenbaum, dem bekannten Symbol Teneriffas. Die Kirche San Pedro aus dem 18. Jh. und die Festungsanlage, die Ende des gleichen Jahrhunderts erbaut wurde, um sich vor Piratenangriffen zu schützen, sind zwei weitere beeindruckende Bauwerke dieses alten Anwesens.

Andere Daten
Gemeinde:
Los Realejos
Gesamtfläche: 45,9 Hektar
cerrar
Anfahrt:

Rambla de Castro

Mit Google Maps anzeigen