GARA UND JONAY - Legenden - Tenerife

Gara und Jonay

Alte Legende der Guanchen
GARA Y JONAY
cerrar
Seite per Mail verschicken

Die Geschichte von Gara und Jonay ist eine schöne Legende der Guanchen. Gara war eine schöne Prinzessin von La Gomera und verliebte sich in Jonay, der gleichfalls Prinz und Sohn eines Königs von Teneriffa war. Jonay schwamm auf aufgeblasenen Ziegenbälgen von Teneriffa nach La Gomera um seine Geliebte zu treffen. Aber die Eltern des Paares widersetzten sich entschlossen dieser Verbindung, nachdem aufsteigender Rauch aus dem Teide Vorbote für schlimme Ereignisse war.

Da flohen Gara und Jonay auf den höchsten Berg der Insel, wo sie von ihren Verfolgern gestellt wurden. Als sie sich eingekreist sahen, spitzten sie einen Pfahl an den beiden Enden an, setzten ihn sich an die Brust, umarmten sich und starben durchbohrt von dem Holz. Heute tragen der Berg und sein Nationalpark den Namen Garajonay zur Erinnerung an diese jungen Menschen, die lieber vereint starben als getrennt zu leben.