GARA UND JONAY - Legenden - Tenerife

Gara und Jonay

Gara und Jonay
cerrar
Seite per Mail verschicken

Eine der romantischsten Legenden der Kanaren ist zweifelsohne die von Gara und Jonay. Die Hauptfiguren sind die Prinzessin Gara von La Gomera und Jonay, der Sohn eines von Teneriffa stammenden Mencey. Es heißt, die beiden Jugendlichen haben sich während eines Treffens der Menceys (d.h. der Stammeshäuptlinge) beider Inseln verliebt. Ein Wahrsager sagte allerdings voraus, dass ihre Liebe Unheil in Form von Feuer und Lava bringen würde, sodass die Eltern der beiden Jugendlichen ihre Liebe verboten. Trotzdem aber floh Jonay und schwamm auf Ziegenfellen bis nach La Gomera, wo er sich mit seiner geliebten Gara in den höchsten Wäldern der Insel versteckte. Als sie feststellen mussten, dass sie eingekreist waren, spitzten sie eine Lanze an beiden Enden zu und umarmten sich innigst, wodurch das Leben beider ein Ende fand. Heute trägt der Wald ihren Namen und wurde zum Nationalpark Garajonay erklärt.