FISCH - Produkte aus Teneriffa - Tenerife

Fisch

Traditionelle Zutaten der Küche Teneriffas
FISCH
cerrar
Seite per Mail verschicken

Der Reichtum der in den Küstengewässern Teneriffas lebenden Meeresfauna zeigt sich auch an den exquisiten, mit frischem Fisch zubereiteten Gerichten. Über Jahrhunderte hinweg ernährte sich die Inselbevölkerung von dem, was das Meer ihr in großzügiger Weise bot, und selbst heute noch leben viele Familien vom Fischfang. In fast allen Küstenorten Teneriffas kann man fangfrischen Fisch kaufen oder in einem Restaurant mit Blick auf den Atlantik ein mit tagesfrischem Fisch zubereitetes Gericht genießen. Auf den Märkten größerer Orte erhält man problemlos frischen Fisch von hervorragender Qualität.

Die große Tiefe der Küstengewässer Teneriffas und der Einfluss des Golfstroms machen das Meer zu einem idealen Lebensraum für Viejas, Sardinen, Rotbrassen, Wrackbarsche, Dorsche, Zackenbarsche, Sägebarsche, Bastardmakrelen, Sepien, Makrelen und andere. Diese Fischarten sind zudem die beliebtesten der kanarischen Küche, in der sie so zubereitet werden, dass ihr individueller Geschmack erhalten bleibt. Sie werden geschmort oder frittiert zubereitet und mit Soßen oder Kartoffeln serviert, sodass exzellente Gerichte entstehen. Ein gutes Beispiel ist die Vieja, die in Küstennähe gefangen wird und mit Runzelkartoffeln und kanarischer Mojo-Soße serviert wird. Der Wrackbarsch ist ein häufig im Topf zubereiteter Fisch, der im Norden Teneriffas sehr beliebt ist. Die Fischbrühe findet Verwendung für die Zubereitung des Escaldón, ein sehr beliebtes, typisches Gericht, dessen andere wichtige Zutat der geknetete Gofio (geröstetes Getreidemehl) ist.

Das könnte Sie auch interessieren