EUROFORUM, EUROPÄISCHES FORUM DER KOPRODUKTION. - Festivals und Events - Tenerife Film Commission

EUROFORUM, Europäisches Forum der Koproduktion.

Santa Cruz de Tenerife | Juni
Euroforum
cerrar
Seite per Mail verschicken
EuroForum wurde 2003 unter der Berufung gegründet, sich in einen Treffpunkt für Produzenten, Filmverleiher und andere europäische Finanzierungsquellen zu verwandeln, mit dem Ziel, eine Koproduktion von Spielfilmprojekten zu bilden, die für den europäischen und internationalen Markt bestimmt sind.

Ziele
Das Hauptziel des Europäischen Forums liegt darin, die Teilnahme der wichtigsten audiovisuellen Projekte in Europa zu erreichen, um so zur Entwicklung der audiovisuellen Industrie beizusteuern und sich als einer der herausragenden Treffpunkte der internationalen Filmwelt zu positionieren.

Außerdem bedeutet dieses Event innerhalb des aktuellen Panoramas der europäischen Filmindustrie ein sehr nützliches Instrument, wenn es darum geht, neue Finanzierungswege zu erforschen, um Filmprojekte zu realisieren.

Wie funktioniert das?
Damit jedem Projekt die notwendige Aufmerksamkeit und Raum zukommt, ist die Anzahl der Projekte, die zur Teilnahme eingeladen werden, auf eine bestimmte Ziffer begrenzt. Das Hauptauswahlkriterium ist die Qualität der Projekte, die für den internationalen Markt bestimmt sind, sowie das Talent der Regisseure bzw. Produzenten. Bei der Endauswahl geht es darum, ein Gleichgewicht zwischen kommerziellen Projekten und solchen mit einem höheren kreativen Risiko zu finden.  Die Projekte müssen jüngeren Entstehungsdatums und noch unveröffentlicht sein, sich noch in der Entwicklungsphase befinden und es sollen noch nicht alle Finanzierungsmöglichkeiten erarbeitet worden sein.

Die herausragendsten internationalen bzw. europäischen Produktions-, Filmverleih- und Verkaufsunternehmen werden eingeladen, teilzunehmen und entweder ihre Projekte, die koproduzierbar sind, vorzustellen oder sich als Investor für solche Projekte zu präsentieren.

Wer nimmt teil?
  • Produktionsfirmen mit Projekten: Alle, die, nachdem sie von der Veranstaltung des Events unterrichtet wurden, an diesem mit einem Projekt teilnehmen möchten, welches koproduzierbar ist.
  • Internationale Filmverleiher: Unternehmen, die daran interessiert sein könnten, Senderechte zu kaufen.
  • Produzenten oder Projekt-Empfänger: Unternehmen, die in der Lage sind, sich finanziell in Projekte, die am Forum teilnehmen, einzubringen.

Die Organisation sammelt in einem Dossier, das an die potenziellen Empfänger der Projekte weiter gereicht wird, Informationen (Synopsis, Nachspann, Finanzierung usw.) zu den ausgewählten Projekten.  Ihre Entscheidung darüber, ob die Möglichkeit besteht, an dem Event teilzunehmen oder nicht, hängt zum Großteil von der Qualität der in diesem Dossier präsentierten Informationen ab. Danach geben die Empfänger bekannt, mit welchen Unternehmen sie eine bilaterale Versammlung ausmachen möchten, und die Organisation arbeitet unter Berücksichtigung der erhaltenen Information eine Agenda für die Meetings aller Teilnehmer aus.

Die Projekte
Das EuroForum ist für die Teilnahme von Projekten in Form von fiktiven Spielfilmen, TV Movies und Fernsehserien geöffnet:
  • Aus allen europäischen Ländern stammend.
  • In jeder Entwicklungsphase.
  • Jüngeren Ursprungs, wobei noch nicht alle Möglichkeiten erforscht wurden.
  • Finanzierungsquellen.
  • Durchführbar aus Produktionssicht.
  • Bestimmt für den internationalen Markt.

Resultate
Das EuroForum hat in seiner kurzen Laufbahn gezeigt, dass es zu den effektivsten Koproduktionsmärkten zählt. Mehr als dreißig produzierte Spielfilme in den letzten Jahren, mit einem globalen Investitionsbetrag über rund 60 Millionen Euro ist ein guter Einstieg auf diesem Markt.
 
cerrar
Anfahrt:

EUROFORUM, Europäisches Forum der Koproduktion.

Mit Google Maps anzeigen
Kontakt

EUROFORUM, Europäisches Forum der Koproduktion.