Letzte Offizielle Neuigkeiten über den Waldbrand auf Teneriffa – August

Das Cabildo informiert dass die 3 noch offenen Waldbrände unter Kontrolle sind

16 Hektar betroffen

Das Regierung von Teneriffa informierte heute das die 3 noch offenen Waldbrände unter Kontrolle sind.

Die 3 Feuer die am Mittwoch (15. August) auf der Insel von Teneriffa ausgebrochen sind, sind jetzt unter Kontrolle. Das Feuer, welches um 03.30 Uhr in der Zone von Lomo Alto, in der Nähe von Cruz del Castaño welches zu der Gemeinde von Los Realejos gehört, ausgebrochen ist, wurde um 19.55 Uhr unter Kontrolle gebracht mit einer betroffenen Fläche von 12 Hektar.

Um 15 Uhr brach ein weiteres Feuer in Las Montañetas in La Esperanza, welches zu der Gemeinde von El Rosario gehört, aus. Dieses Feuer wurde um 19.33 unter Kontrolle gebracht mit einer betroffenen Fläche von 2 Hektar.

Der Dritte Waldbrand brach um 17.12 Uhr in La Orotava aus, in Arco de Chimoche über La Caldera. Dort wurden 2 Hektar von dem Feuer niedergebrannt. Das Feuer wurde um 20.55 Uhr unter Kontrolle gebracht. Die betroffene Gesamtfläche betrifft 16 Hektar.

Das Feuer in Los Realejos hat den Kanarischen Kieferwald erreicht. Die von der Regierung eingesetzten Hilfmittel um das Feuer zu löschen sind folgende:

  • 2 Techniker
  • 4 Prevex Agenten
  • 5 Brigaden
  • 4 Tanklöschfahrzeug
  • 1 Hauptpumpe
  • 5 Abwehrmittle und 5 Wantac.

Von dem Teide Nationalpark wurden: 1 Koordinator, 1 Offizier, 2 Brigaden und ein Feuerlöschfahrzeug eingesetzt.

Die Lufteinsätze bestehen aus 4 Helikopter und 3 Löschungsflugzeuge (welche Ihre Ladung in den betroffenen Zonen abgeladen haben bevor Sie nach La Gomera aufgebrochen sind). Das Feuer in Las Montañetas in La Esperanza betrifft private Gärten, Heideland und Brombeergestrüpp. Die eingesetzten Medien: 1 Techniker, 2 Prevex Agenten, 4 Brigaden, 1 Tanklöschfahrzeug, 1 Wantac, 1 Abwehrmittel und 2 Helikopter.
Das Feuer in La Orotava, in Arco de Chimoche, hat den einheimischen Kiefernwald nicht erreicht. Die eingesetzten Einsatzmittel: 2 Techniker, 2 Prevex Agenten, 4 Brigaden, 1 Tanklöschfahrzeug, 1 Wantac sowie eine Brigade und ein Feuerlöschfahrzeug von dem Teide Nationalpark sowie zwei Helikopter.
Die geleistete Arbeit in den betroffenen Gemeinden währen den 3 Bränden die von der Feuer Brigade, der Landespolizei und auch Ortspolizei ist bemerkenswert. Ebenso arbeiteten an den drei Brandstellen die Feuerwehr-Einheit weiter um diese Stellen abzukühlen und das Feuer so schnell wie möglich zu löschen.

Folgende Strassen wurden für den Verkehr wieder eröffnet: TF 21 von La Orotava nach El Portillo und TF 24 welche von Kilometer 9 bis 24 gesperrt wurde.

Das Umweltamt von dem Teneriffa Stadtrat hat die geleistete Arbeit von allen Teams hervorgehoben welche ab 03.30 morgens gearbeitet haben um das Feuer zu löschen.

Eine spezielle Erwähnung geht an die 22 Personen welche heute von dem La Gomera Brand zurückkehren, nachdem sie dort 3 Tage in dem Zentrum der rechten Flanke des Waldbrandes in dem Garajonay Nationalpark auf der Insel La Gomera gearbeitet haben.

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

*