AUF DER STRAßE DER SKULPTUREN - Spazierwege - Tenerife

Auf der Straße der Skulpturen

Wanderweg im Hauptstadtgebiet von Teneriffa
POR LA RUTA DE LAS ESCULTURAS
cerrar
Seite per Mail verschicken
Dieser angenehm zu gehende Fußweg verläuft im Schatten der buschigen Lorbeerbäume aus Indien von den Alleen von Santa Cruz de Tenerife durch die Stadt und war Hauptschauplatz der Ersten Internationalen Skulpturenausstellung auf der Straße (I Exposición Internacional de Escultura en la Calle), die 1973 stattfand. Dieses Ereignis bereicherte das künstlerische Erbe der Stadt mit Werken bekannter Aussteller, wie Miró oder Henry Moore,

die heute Teil eines authentischen Freiluftmuseums sind, zu dem ständig neue oder ältere Werke hinzukommen.

Der Weg beginnt an der Plaza de la República Dominicana in der Avenida Reyes Católicos im oberen Teil der Stadt, wo sich Móvil von Francisco Sobrino befindet. Der angeschlossene Kulturpark Viera y Clavijo beherbergt ein weiteres wichtiges Werk, die in Bronze gegossene Femme Bouteille von Miró. Der Weg führt weiter durch La Rambla, einem der urbanen Lieblingsplätze der Santacruceros, bis zum Hafen am anderen Ende der Stadt. Auf dem Weg dorthin begegnet man einem Original vom Jaumé Plensa, Islas, welches aus einer Sammlung von Künstlernamen besteht, die von den Bäumen hängen und den Nachthimmel erleuchten.

Auf dem gleichen Weg befinden sich, um nur die Herausragendsten zu nennen, die Werke Guerrero Goslar (Goslarer Krieger) von Henry Moore, Ejecutores y Ejecutados von Javier Corberó, Nivel von Joaquín Rubio (Asturien), Lady Tenerife von Martín Chirino und eine von José Abad und anderen gemalte Eisenskulptur als Hommage an die Bürgerkriegsopfer der Montessorischule. Der Park García Sanabria beherbergt neben der Allee ebenfalls eine hervorragende Kollektion an Skulpturen, unter anderem mit Werken von Amadeo Gabino, Gustavo Torner-Cuenca, José Guinovart, Claude Viseux und Oscar Domínguez.

cerrar
Anfahrt:

Auf der Straße der Skulpturen

Mit Google Maps anzeigen