VON FASNIA NACH SAN MIGUEL DE ABONA - Autorouten - Tenerife

Von Fasnia nach San Miguel de Abona

Route durch die Bezirke von Fasnia, Arico, San Miguel de Abona und Granadilla
Desde Fasnia a San Miguel de Abona
cerrar
Seite per Mail verschicken

In Richtung Süden führt die Landstraße TF-28, die von den Tinerfeños ”la vieja” genannt wird. Sie verläuft von der ruhigen Ortschaft Fasnia serpentinenförmig
durch trockene Landschaften, in denen wahre Experten Ackerbau betreiben. Die gut erhaltene Straße führt durch die kleinen Dörfer Icor und El Río zur Ortschaft Arico. Dort befindet sich die San Juan Bautista Kirche, das wichtigste historische
Gebäude im Ort. Hinter Arico folgt man der Landstraße weiter bis Granadilla. Sie birgt ebenfalls
interessante Gebäude, wie das ehemalige San Luis Kloster, heute ein Museum, oder die San Antonio de Padua Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Die Landstraße weiter bis nach San Miguel de Abona....


Am Aussichtspunkt la Centinela hat man einen wunderbaren Panoramablick auf den Ort La Hoya, ein gutes Beispiel kanarischer Architektur. Von hier führt die Landstraße durch das Dorf Vilaflor in die eindrucksvolle Mondlandschaft von Las Cañadas. Die ursprünglichen Formen des Vulkans kann man nach einer längeren Wanderung entdecken.

WINDSURFEN
Von Granadilla gelangt man innerhalb weniger Minuten zur Küste. Nachdem man die moderne Südautobahn an der Ausfahrt San Isidro überquert hat, kommt man am Strand von El Médano an, der vor allem von Windsurfern meist besuchte Strand der Region. Die besten Spots zum Windsurfen sind El Médano (Playa Sur), El Cabezo und La Jaquita. Weitere Strände sind der von Porís de Abona, Playa Grande und Abades in Arico und Los Roques sowie El Abrigo in Fasnia. An der Küste vor San Miguel liegen zwei Golfplätze der Insel, und Naturliebhaber kommen bei einer Wanderung zum spektakulären Naturmonument Montaña Amarilla auf ihre Kosten

 

cerrar
Anfahrt:

Von Fasnia nach San Miguel de Abona

Mit Google Maps anzeigen