Weitere Sportangebote

Klassisches Klettern

Aktivität in freier Natur. Hoher Schwierigkeitsgrad

escalada
Liebhaber des klassischen Kletterns kommen auf Teneriffa garantiert auf ihre Kosten. Die zerklüftete, vulkanische Felsenlandschaft bietet gute Sicherungsmöglichkeiten und macht die Insel zu einem wahren Kletterparadies. Besonders die Felsen im riesigen Teide-Nationalpark 2000 Meter über dem Meeresspiegel bilden Teil einer einzigartigen Naturkulisse, die jeden Aufstieg zum Erlebnis macht.

Zu den gigantischen Gesteinsformationen Roques de García im Teide-Nationalpark gehören riesige Felsen wie La Catedral. Dieses Gebiet zählt mit seinen über 40 verschiedenen Routen zu den beliebtesten Kletterzielen der Insel. Der Roque de la Grieta und der Torreón Figueroa im Gebiet von Las Cañadas halten ebenfalls ausgezeichnete Kletterrouten bereit, aber auch die Felsen Las Ánimas und der Roque de Enmedio, die beide zum Anaga-Massiv gehören und oberhalb des malerischen Dorfes Taganana liegen, sind bei Kletterern sehr beliebt. Gleiches gilt für das Gebiet La Vía Omega am Roque de las Ánimas, das sich durch 250 Meter lange, gut präparierte Routen auszeichnet. Die Directa Rusa am Roque de Enmedio gilt als die anspruchsvollste Route mit Schwierigkeitsgraden über 5.

Andere Daten

Klettergebiete:

Teide-Nationalpark
Naturpark Parque Rural de Anaga



WEITERE AKTIVITÄTEN